An- und Abmeldungen zum Newsletter bitte per mail an versand@newsletter-hamm-unna.de 

Wenn Sie Schwierigkeiten bei der Darstellung des Newsletters in der Versandform haben, nutzen Sie die Ansicht auf dem Newsletterportal der Kirchenkreise Hamm und Unna.

Wir sind auch für Hinweise dankbar, sollten Sie den Newsletter nicht richtig angezeigt bekommen. 

Aus den Kirchenkreisen

Editorial: Lesen Sie eigentlich das Editorial?

Liebe Leserin,
lieber Leser,

als erstes muss ich mich bei Ihnen entschuldigen: Krankheitsbedingt kommt der März-Newsletter eine Woche später als geplant. Das tut uns sehr leid, ließ sich aber leider nicht ändern!

Und dann bitten wir Sie um Ihre Mithilfe:

Unser Newsletter ist mittlerweile über zehn Jahre alt. Das heißt es wird Zeit ihn formal, technisch und inhaltlich zu überarbeiten. Was sich bewährt, soll beibehalten werden. Was mit der heutigen Technik besser und einfacher zu machen ist, soll modernisiert werden. Was nicht mehr aktuell und erforderlich ist, darauf wollen wir künftig gerne verzichten.

Und da kommt dann die eigentliche Frage, die wir an Sie haben: Lesen Sie eigentlich regelmäßig das Editorial? Oder könnten Sie auch gut darauf verzichten?

Als wir den gemeinsamen Newsletter entwickelt haben, schien uns dieses Editorial unverzichtbar. Nun waren Newsletter damals noch nicht so verbreitet wie heute. Mittlerweile gibt es allein im Bereich der evangelischen Kirche unzählige Newsletter. Aber die Zeit, diese auch zu lesen, ist nicht mehr geworden. Daher stellt sich uns die Frage, ob unser Editorial noch zeitgemäß ist. Wenn wir viel Zeit investieren um etwas zu produzieren, für das Sie gar nicht die Zeit haben, um es zu lesen, dann kann man es besser lassen. Wenn Sie jedoch sagen, das Editorial lese ich regelmäßig und es ist mir wichtig, - als geistlicher Impuls, als aktuelle Einschätzung oder auch nur, um sich daran zu reiben, weil ich eine andere Meinung habe - dann wollen wir es gerne fortführen.

Daher würden Dietrich Schneider und ich uns sehr freuen, wenn Sie sich an unserer kleinen Umfrage beteiligen. Unter dem Link https://doodle.com/poll/w8mpcvhtauicpqp3 haben wir eine Doodle-Abfrage eingerichtet. Hier können Sie uns anonym sagen, wie es Ihrer Ansicht nach mit dem Editorial weitergehen soll. Das wäre uns eine große Hilfe!

Mit herzlichen Grüßen, auch im Namen von Dietrich Schneider,
Tilman Walther-Sollich

Pfarrer für Öffentlichkeitsarbeit und politische Diakonie um Ev. Kirchenkreis Hamm

To top

Persönliches

Neue Mitarbeiterin im Kreiskirchenamt Unna ist seit dem 1. März Annette Behlau-Schnier, sie ist in der Abteilung für Bau- Friedhofs- und Grundstücksangelegenheiten tätig.

Am 20.3. begehen Pfarrerin i.R. Dr. Ursula Hardmeier (zuletzt Pfarrerin des Kirchenkreises Hamm) und Ehemann Christof das Fest der Goldenen Hochzeit.

Am 29.3. begeht Pfarrer i.R. Wilfried Göke (zuletzt Pfarrer in Ahlen/Hamm) seinen 80. Geburtstag.

Am 31.3. begeht Pfarrer i.R. Hermann Niederbremer (zuletzt Pfarrer des Kirchenkreises Hamm) seinen 80. Geburtstag.

To top

Persönliche Daten:
Wenn Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Daten im Zusammenhang mit einem dienstlichen oder privaten Jubiläum nicht einverstanden sind, teilen Sie dies bitte rechtzeitig mit: info@kirchenkreis-unna.de

Stelle frei

Architekt/in oder Dipl. Ingenieur/in (50 Prozent)
für die Kitas im Ev. Kirchenkreis Hamm:

Weitere Infos hier

To top

Termine

10.03., Fröndenberg: Frauensalon: 100 Jahre Frauenwahlrecht. Ziel erreicht! ...und weiter?
Im November 1918 erhielten Frauen in Deutschland das passive und aktive Wahlrecht – ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte der politischen Entwicklung der Demokratie in Deutschland. Was verbinden Frauen von heute mit diesem hart erkämpften Erfolg? Und wie gehen sie damit in Zeiten erstarkender rechter Gruppierungen um?  Vortrag und Gespräch mit der Autorin und Herausgeberin des Buches „100 Jahr Frauenwahlrecht.“ Rebecca Beerheide, Berlin, Musik: Armine Ghuloyan, Klavier, Unna
15:00 bis 17:00 Uhr, Ratssaal im Stiftsgebäude, Kirchplatz 2, 58730 Fröndenberg
Eintritt: 7,00 € (Kartenvorverkauf an der Information im Rathaus 1)

16.03., Unna: Nachtreffen der Presbyterrüstzeit
des Ev. Kirchenkreises Unna, Haus der Kirche Unna, 18.00 Uhr 

16.03., Hamm: Frauensalon lacht
"Lachen trotz und alle dem - Darf ich lachen, wenn ich traurig bin?", lautet das Thema des Frauensalons am Freitag, 16. März, um 19.30 Uhr in der Beratungsstelle des Frauenhauses Hamm der Diakonie Ruhr-Hellweg. Die Referentin Silvia Rößler kommt aus Bielefeld und ist Lachyoga-Lehrerin. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, am Ausgang wird um eine Spende für den Förderverein des Frauenhauses gebeten. Eine Reservierung ist wegen der begrenzten Platzanzahl unter Tel.: 02381 53061 notwendig.

17.03., Unna: Wege entstehen im Gehen – Tanzworkshop
Kreistänze als Ausdrucksform innerhalb von Gottesdiensten oder Gruppenstunden binden auf künstlerische Art Bewegung und Gedanken zusammen. So lassen sie sich als getanztes Gebet oder allgemein als meditative Bewegung verstehen. An diesem Samstag werden mehrere einfache Tänze eingeübt und getanzt.
Referentin Barbara Besser, Tanzanleiterin für Gruppen.
Kosten: 49 €, ermäßigt 44 € (Ermäßigung für Studierende, RentnerInnen, Mitglieder einer christlichen Kirche), Anmeldung möglichst bis zum 9. März: Inge Schwabe-Hoffmann, Tel: 02303 2880 oder Mail: inge.schwabe-hoffmann@kk-ekvw.de
17 bis 17 Uhr, Haus der Kirche, Unna, Mozartstr. 18-20

18.03., Wiescherhöfen: Konzert mit Duo La Fenice
Musik von Bach bis Piazolla steht am Sonntag, 18.3., um 18 Uhr auf dem Programm der ThomasKulturKircheHamm, Lohauserholzstr. 18a, 59067 Hamm. Mehr

21.03., Unna: Kirchen und Kino: Seeufer,
www.kirchen-und-kino.de
18.30 Uhr, Kinorama Unna  

22.03., Unna: Kassiererinnen-Treff des Bezirksverbandes Frauenhilfe Unna
Haus der Kirche Unna , 9.3

25.03., Unna: Kirchen und Kino: Seeufer,
11.00 Uhr, Kinorama Unna

26.03., Hamm: Ev. Akademie bietet Thesen zur Reform des Islam
Thesen zur Reform des Islam mit Prof. Dr. Abdel-Hakim Ourghi stehen auf dem dem Programm der Ev. akademie Hamm am Montag, 26.3., um 20.00 Uhr im Lutherzentrum Hamm (Martin-Luther-Straße 27b). Mehr 

29.03., Hamm: Taizé-Andacht mit Projektchor
Pauluskantor Heiko Ittig lädt dazu ein, die Taizé-Andacht um 21 Uhr in der Pauluskirche Hamm mit einem Projektchor mitzugestalten. Die Probe beginnt um 19.30 Uhr und ist für alle Interessierten offen.

30.03., Hamm: Orgelkonzert zur Todesstunde Jesu
Ein Orgelkonzert mit Werken von Johann Sebastian Bach, Jan Pieterszoon-Sweelinck, Josef Rheinberger und Franz Liszt findet am Karfreitag um 15 Uhr in der Pauluskirche Hamm statt. Der Einritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.

12.04., Unna: Fortbildungsabend für Seelsorgende (s. Nachrichten)
18.00 Uhr, Haus der Kirche Unna

14.04., Unna: Jahresthema-Tagung des Bezirksverbandes Frauenhilfe
11.00 Uhr, Kaminraum der Paul-Gerhardt-Kirche, Fliederstr. 16, 59425 Unna

To top

Nachrichten

…aus dem Kirchenkreis Hamm:

Online-Voting für "Kita des Jahres": Kita Uphof unter den ersten zehn!
Vom 15. März bis 10. April läuft das Online-Voting für die "Kita des Jahres". Die Ev. Kita Uphof in Bockum-Hövel ist für den Preis nominiert und hofft nun auf viel Unterstützung beim Voting.
Weitere Infos hier.
Zum Online-Voting geht's hier.

Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen der Partnerschaft mit der indonesischen HKI-Kirche
Wohlbehalten ist am 6.3. die Delegation des Ev. Kirchenkreises Hamm aus Indonesien zurückgekehrt. Höhepunkt waren die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen der Partnerschaft mit der indonesischen Partnerkirche. Ein Reisetagebuch mit vielen Bildern ist auf der Facebook-Seite des Kirchenkreises zu finden.

...aus dem Kirchenkreis Unna:

Für die Seele sorgen – Fortbildungsabende
Eine neues Angebot für ehrenamtliche Seelsorgende und Menschen in Besuchsdiensten beginnt im April: Im vierteljährlichen Turnus wird ein Abend zur thematischen Fortbildung und zum Erfahrungsantausch angeboten, in Kooperation der Kirchenkreise Unna und Hamm. Die Abende finden wechselnd in Unna und Hamm statt, eingeladen sind Mitarbeitende der beiden Kirchenkreise. Erfahrungsgemäß gibt es in den Gemeinden meist eher kleine Gruppen oder Einzelpersonen, die zu Geburtstagen oder in bestimmten Einrichtungen Besuche machen. Die Fortbildungsabende geben Gelegenheit zur intensiveren Auseinandersetzung mit praxisrelevanten Themen und bringen diese Mitarbeitenden in Kontakt. Der erste Termin steht unter dem Titel "Vom Segen (in) der Seelsorge", 18-21 Uhr im Haus der Kirche in Unna. Folgetermin im Caldenhof in Hamm am 5. Juli. Die Abende sind auch einzeln besuchbar. Um Anmeldung wird gebeten: Pfrn. Kerstin Goldbeck in Hamm, kerstin.goldbeck@kirchenkreis-hamm.de, Pfrn. Kerstin Duchow in Unna, kerstin.duchow@kk-ekvw.de.

Auf den Spuren der Frauen in Straßburg
Eine Reise für Frauen führt die Teilnehmerinnen in die elsässische Metropole. Das Frauenreferat im Ev. Kirchenkreis Unna bietet diese Reise vom 27. April bis zum 1. Mai an. Dort sind noch Restplätze frei – Anmeldung ist bis zum 15. März noch möglich. Weitere Informationen zur Reise hier.

To top

Diakonie

Video zur Monatslosung
Das Video der Diakonie Ruhr-Hellweg zur Monatslosung im März wurde im Hammer Hauptbahnhof und am Rangierbahnhof in Hamm gedreht. Zum Video geht's hier.

Jazz, Swing und Blues an der Nordsee erleben
Die Diakonie bietet eine Reise zu einem internationalen Musikfestival auf Spiekeroog an
Kirchenkreis Unna – Ein Klangerlebnis in besonderer Atmosphäre können Musikfreunde im kommenden Frühjahr erleben. Die Diakonie Ruhr-Hellweg bietet vom 13. bis 15. April eine Reise zum „13. Internationalen Jazzfestival Spiekeroog“ an. Profimusiker aus Europa und Australien finden sich dann auf der Ostfriesischen Insel ein, um Swing, Jazz, Blues, Bebop  und Boogie-Woogie auf höchstem Niveau zu präsentieren. Mehr.

Diakonie und Gemeinde rücken enger zusammen
Eine besondere Kooperation in Hemmerde-Lünern stärkt die soziale Arbeit vor Ort
Kirchenkreis Unna – Eine Zusammenarbeit mit Modellcharakter: Die Diakonie Ruhr-Hellweg und die evangelische Kirchengemeinde Hemmerde-Lünern stärken gemeinsam die soziale Arbeit vor Ort. Konkret geht es um die nachhaltige Weiterführung und den Ausbau eines Beratungsangebotes, das die Kirchengemeinde Hemmerde-Lünern vor etwa zwei Jahren entwickelt hat. Und die Erfahrung hat gezeigt, dass es umfangreicheren Hilfebedarf in den Dörfern gibt, als ursprünglich wahrgenommen. Mehr

 „Lachen trotz und alledem – Darf ich lachen, wenn ich traurig bin?
Beim nächsten Frauensalon im Frauenhaus Hamm referiert Lachyoga-Lehrerin Silvia Rößler
Lachen als Lebenshaltung steht im Mittelpunkt eines Frauensalons, der am Freitag, 16. März, um 19.30 Uhr in der Beratungsstelle des Frauenhauses der Diakonie Ruhr-Hellweg stattfindet. Referentin ist Silvia Rößler. Ihre eigene Lebensgeschichte hat sie nach eigener Aussage erfahren lassen, wie sich Weinen und Lachen die Hände reichen und wie Lachen ein Lebensanker in turbulenten Zeiten sein kann. Mehr

To top

Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

Woche der Brüderlichkeit« vom 11. bis 18. März in Recklinghausen
»ANGST überwinden, BRÜCKEN bauen«
Die »Woche der Brüderlichkeit« ist seit 65 Jahren der Inbegriff des notwendigen Dialogs zwischen Juden und Christen. In diesem Jahr ist Recklinghausen Gastgeberin der Aktionswoche der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit. Unter dem Motto »Angst überwinden - Brücken bauen« wird die Woche am 11. März mit einer zentralen Feier im Ruhrfestspielhaus eröffnet. Der Musiker Peter Maffay wird beim Festakt für sein Engagement gegen Hass und für Respekt mit der Buber-Rosenzweig-Medaille ausgezeichnet. Zum Rahmenprogramm in Recklinghausen gehören unter anderem Ausstellungen, Konzerte und Diskussionsrunden. Der frühere Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hält am 15. März einen Vortrag über die Erfolge neuer, rechtsgerichteter Parteien und die Verluste der großen Volksparteien. Vom 14. bis 18. März zeigt das 9. Kirchliche Filmfestival ausgewählte Filme, die zum Jahresthema passen. Ein Überblick über das Programm hier.

Bundesweiter Fachtag - "Digitalisierung: Fluch und Segen einer industriellen Revolution"
Was ist, wenn Digitalisierung mehr ist als ein Chat-Verlauf oder ein Online-Profil? Was ist, wenn Digitalisierung eine industrielle Revolution ist, die unser gesamtes Leben verändert? Digitale Assistenten, Industrie 4.0, Wissen online und selbstlernende künstliche Intelligenz: Mit der Einladung zum Fachtag am 10.04. stellt sich das Amt für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen diesen brisanten Entwicklungen und ihren Herausforderungen für die Jugendarbeit. In Fachvorträgen, Workshops, medienpädagogischem Marktplatz und Podium wird das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven bearbeitet.
Mehr Informationen und Anmeldung unter: http://bit.ly/2nr7FtH 

To top

Evangelische Kirche von Deutschland (EKD)

Gesetzentwurf für Reformationstag als Feiertag in Niedersachsen von Kabinett gebiligt
Hannover (epd). Das Kabinett Niedersachsens hat einen Gesetzentwurf des Innenministeriums für die Verbandsanhörung freigegeben. Er sieht vor, den 31. Oktober zum arbeitsfreien Feiertag zu erklären. In den kommenden Wochen können sich nun Kirchen, Gewerkschaften und Wirtschaftsverbände dazu äußern. Mit einer endgültigen Entscheidung des Landtags in Hannover wird daher nicht vor Mai gerechnet. Schleswig-Holstein und Hamburg haben bereits beschlossen, den 31. Oktober als Feiertag zu begehen. Bremen will die Entscheidung in Niedersachsen abwarten. Der Reformationstag ist bereits in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Thüringen und Sachsen ein arbeitsfreier Feiertag.

To top

Materialien

Arbeitshilfe Martin-Luther-King
Anlässlich des 50. Jahrestages der Ermordung von Martin Luther King am 4. April 2018 veröffentlicht das Kirchenamt derEvangelischen Kirche in Deutschland (EKD) eine Online-Arbeitshilfe. Dieser zweisprachige Entwurf (Englisch/Deutsch) für ein Abendgebet zum Gedenken an Martin Luther King ist in Zusammenarbeit von EKD, VELKD und UEK mit der United Church of Christ (UCC) und der Evangelical Lutheran Church in America (ELCA) entstanden. In der Arbeitshilfe ist ein englisch- und ein deutschsprachiges Nachtgebet zu finden. Beide sind jeweils auch in die andere Sprache übersetzt worden, damit das Gebet auch zweisprachig gefeiert werden kann. Die Arbeitshilfe ist in der Datenbank und im Internet erhältlich: https://www.ekd.de/martin-luther-king Kontakt: Kerstin Kipp, Pressesprecherin, Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), Tel.: 0511 / 2796-269,E-Mail: pressestelle@ekd.de

...Neues aus der Mediothek Hamm:

In den Osterferien schließt die Mediothek Hamm in der ersten Ferienwoche.

  • JonArno Lawson, Sydney Smith: Überall Blumen. Sauerländer, 2016: Ein kleines Mädchen geht mit ihrem Vater durch die Stadt. Überall sind Blumen. Die zarten Pflanzen bahnen sich ihren Weg durch die Ritzen im Beton und zwischen den Steinen am Straßenrand. Während der Vater achtlos an ihnen vorübergeht, entdeckt das kleine Mädchen die Blumen und deren Schönheit. Es pflückt sie und verschenkt sie wieder. Blumengeschenke, die dem grauen Alltag Farbe verleihen.
    Eine Bildergeschichte ohne Worte, die zunächst fast ausschließlich in schwarz und weiß gehalten ist. Mit jeder Geste des Mädchens aber, werden die Bilder farbiger, bis die Geschichte in üppiger Farbenpracht endet. Poetische Bilder machen die Bedeutung kleiner Gesten und der kindlichen Freude an alltäglichen Momenten lebendig.
  • Neue Bildkarten für das Erzähltheater in DIN A3:
    - zu Ostern:

    Rainer Oberthür: Die Ostererzählung, Don Bosco Verlag, 2018: Wer weiß heute schon noch genau, was es mit Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern auf sich hat? Rainer Oberthür erzählt die heilige Woche in Jerusalem nach und zeigt die Ursprünge unserer Feiertage auf. Eine Rahmenhandlung führt die Kinder in diese Geschichte von Tod und Auferstehung Christi ein und gibt am Schluss eine Vorstellung davon, was diese Geschehnisse für uns heute bedeuten können. So bleibt der Autor nah an der Bibel und nah an den Kindern und legt eine außergewöhnliche Ostererzählung vor, lebendig und symbolstark bebildert von Renate Seelig.
    Anselm Grün, Giuliano Ferri: Die Ostergeschichte, Herder Verlag 2017: Pater Anselm Grün erzählt die biblische Ostergeschichte in kindgerechter Sprache vom Einzug Jesu in Jerusalem, dem letzten Abendmahl bis zu seiner Kreuzigung und Auferstehung. Stimmungsvoll und farbenprächtig illustriert ist die Erzählung von dem preisgekrönten italienischen Illustrator Giuliano Ferri.
    - zu Bilderbuch-Klassikern:
    "Das Kleine Ich bin ich" von Mira Lobe
    und
    "Leb, wohl lieber Dachs" von Susan Varley, jeweils Don Bosco Verlag, 2018.

...Neues aus der Mediothek Unna:

  • Spiel: Herzfiguren, Gütersloher Verlagshaus:
    In der pädagogischen und religionspädagogischen Arbeit hat es sich bewährt, Geschichten nicht nur zu erzählen, sondern mit Hilfe einfacher Materialien die Zuhörenden zum Mit- und Nachspielen des Erzählten anzuregen. Die Herzfiguren leisten diese Funktion auf ganz neue Art: In schlicht-schöne Holzfiguren, die Gestalten aus einer Geschichte oder auch die Zuhörenden selbst symbolisieren können, werden verschiedenfarbige Schieber eingesteckt. Jede Farbe steht für eine Emotion und im Wechsel der Farben wird das  Wechselspiel der Gefühle erlebbar. So helfen die Herzfiguren auf einfache Weise dabei, über die Gefühle der Figuren einer Geschichte, aber auch über die eigenen Gefühle ins Gespräch zu kommen. Biblische Geschichten und sich selbst ganz neu erleben für die Arbeit mit Kindern in Kindergarten, Schule und Gemeinde.
  • Grün, Anselm: Ostergeschichte, Herder Verlag:
    Pater Anselm Grün erzählt die biblische Ostergeschichte in kindgerechter Sprache vom Einzug Jesu in Jerusalem, dem letzten Abendmahl bis zu seiner Kreuzigung und Auferstehung. Stimmungsvoll und farbenprächtig illustriert ist die Erzählung von dem preisgekrönten italienischen Illustrator Giuliano Ferri.
  • Passend dazu: Bildkarten für das Erzähltheater Kamishibai, auch Herder Verlag
  • Medienkoffer Passion - und Ostern: Legematerial für den Kreuzweg und vieles mehr für den Einsatz in  Kita, Schule und Gemeinde
    Inhalt: Dornenkrone, Flasche mit Essig, Schwamm, Stab, Handtuch, Seife, Lamm, Hahn, Osterhase, Engelsflügel, Beutel mit 30 Silberlingen, Knobelbecher mit Würfeln, 3 lange Nägel, Hammer, Holzschild I.N.R.I, Hölzer für Osterfeuer und Fotos vom Osterfeuer, Tonbecher, Holzbrettchen, Osterkerze, Kreuz, Palmwedel, Schwert, Stein, Ostereier, Salböl, Strick, Hammer

To top