An- und Abmeldungen zum Newsletter bitte per mail an versand@newsletter-hamm-unna.de 

Wenn Sie Schwierigkeiten bei der Darstellung des Newsletters in der Versandform haben, nutzen Sie die Ansicht auf dem Newsletterportal der Kirchenkreise Hamm und Unna.

Wir sind auch für Hinweise dankbar, sollten Sie den Newsletter nicht richtig angezeigt bekommen. 

Aus den Kirchenkreisen

Editorial: Wenn die Worte fehlen

Liebe Leserin,
lieber Leser,

ein Schüler wird auf dem Schulgelände nach einem Streit von einem Mitschüler erstochen. In Lünen an der Käthe-Kollwitz-Schule geschieht das Unfassbare. Momente, an denen uns die Worte fehlen. Unerklärlich, untröstlich, unverständlich. Mitten in das rege Leben einer Schulgemeinschaft, von Familien und Kollegium hinterlässt dieses Ereignis tiefe Wunden, stellt Fragen und lässt verstummen.

Auch heute, zwei Wochen danach, versagen alle Versuche, solch einen Schlag zu erklären. Wie finden Menschen, die so etwas hautnah erleben, wieder zurück in ihr Leben? Wohin mit der Trauer, der Wut, der Angst? Dankbar schauen wir auf den Dienst der Helfer der Notfallseelsorge, die in solch einem Fall zur Seite stehen. Mit den Mitarbeitenden der Notfallseelsorge kommen Menschen in solch einer im wahrsten Sinne des Wortes herausnehmenden Situation in Kontakt zu anderen, die zur Seite stehen, Hilfen anbieten, mit trauern, reden oder schweigen. Dann wird eine Schule auch zu einem kirchlichen Ort, einem Ort, an dem Gottes Geleit erfahrbar wird. Mag auch der Einzelne das für sich anders nennen: wir verstehen solche Dienste als kirchlichen Auftrag, als Gottes Wirken und sein Mitgehen mit Menschen. Da wird Kirche erlebbar - gerade in einem Umfeld, in dem wir nicht "Zuhause" sind.

Lünen gehört zum Kreis Unna, damit auch zugeordnet der Notfallseelsorge im Kreis Unna, organisatorisch trägt der Ev. Kirchenkreis Unna die Notfallseelsorge. Wie diese Tage in Lünen von der Notfallseelsorge begleitet wurden, erzählt übrigens Pfarrer Willi Wohlfeil in einem Interview gegenüber spiegel-online.de hier http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/schulseelsorger-in-luenen-schule-braucht-sicherheit-a-1189597.html

Bleiben Sie behütet!
Diakon Dietrich Schneider

Öffentlichkeitsreferent im Ev. Kirchenkreis Unna

To top

Persönliches

Am 1.2. hat Ole Schwarze seinen Dienst im Jugendreferat des Kirchenkreises Hamm angetreten.

Am 16.2. begeht Pfarrer i.R. Horst Heuermann (zuletzt Pfarrer in Mark/Hamm) sein 60jähriges Ordinationsjubiläum.

Am 18.2. feiert Pfarrerin Claudia Brühl ihr silbernes Ordinationsjubiläum in einem Festgottesdienst in der Ev. Kirche Holzwickede um 10 Uhr.

Am 28.2. feiert Pfarrerin i.R. Dorothea Richter (zuletzt Pfarrerin in Bockum-Hövel/Hamm) ihren 80. Geburtstag.

Am 1.3. feiert Pfarrer Matthias Rodax sein silbernes Ordinationsjubiläum. Um 12 Uhr findet eine Feierstunde im Haus der Kirche, Mozartstr. 18-20, Unna statt.

Am 4.3. wird Jugendreferentin Katharina Beuke in der Johanneskirche in Frömern um 10 Uhr in ihren Dienst eingeführt.

To top

Persönliche Daten:
Wenn Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Daten im Zusammenhang mit einem dienstlichen oder privaten Jubiläum nicht einverstanden sind, teilen Sie dies bitte rechtzeitig mit: info@kirchenkreis-unna.de

Stelle frei

Sekretariat der Verwaltungsleitung im Kirchenkreis Unna:
Weitere Informationen hier

Werkstattleitung für die Evangelische Erwachsenenbildung:
Weitere Infos hier

To top

Termine

10.2., Hamm: Konzert zum Weltgebetstag der Frauen
Die Jazzsängerin Denise Jannah aus Surinam wird um 17.00 Uhr als Einstimmung auf den diesjährigen Weltgebetstag in der Apostelkirche Hamm, Dortmunder Straße 63, 59067 Hamm, auftreten. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.

14.2., Hamm: Auftakt zum Autofasten
Am 14.2. um 9.15 Uhr startet auf dem Marktplatz an der Pauluskirche, 59065 Hamm, die Aktion "Autofasten". Gemeinsam mit dem Verein City Verkehr e.V., dem VCD, einer fünften Klasse der Marienschule sowie Teilnehmern am Autofasten möchten wir mit einer ca. 20minütigen Aktion aufzeigen, welche CO2-Einsparungen möglich sind, wenn die Anzahl der PKW-Fahrten eingeschränkt wird. Auch werden die Schüler weitere positive Aspekte des Autofastens bildlich darstellen. Mehr www.autofasten-hamm.de

14.2., Unna: Auftaktveranstaltung "NKF im Kirchenkreis"
Informationsabend für Kirchmeister und Presbyteriumsvorsitzende und Interessierte zum anstehenden Wechsel auf das Neue Kirchliche Finanzmanagement
18.00 Uhr, Haus der Kirche Unna 

15.2., Hamm: Andacht zum 25jährigen Ordinationsjubiläum von Pfarrerin Piskorz im EVK
Am Donnerstag, 15.2., um 12.45 Uhr wird das 25jährige Ordinationsjubiläum von Pfarrerin Cornelia Piskorz im Rahmen der Mitarbeiterandacht im EVK Hamm gefeiert, wozu alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

16. bis 18.2., Bochum: Leidenschaftlich leben - Sieben Wochen das Leben feiern
Wir möchten zu einem etwas anderen Blick auf die Fastenzeit einladen - zu einer Spiritualität, die Lebenskraft und Lebensfreude stärkt und fördert. Erfahren Sie dadurch einen Zugewinn an tiefer Lebensfreude, erleben Sie, wie wohltuend es sein kann: "Vom Haben zum Sein" zu kommen und die Kraft von Humor und Leichtigkeit zu erleben. Wir arbeiten mit Achtsamkeitsübungen, Körperwahrnehmung, Poesie, biblischen Geschichten, Humor und Kreativität. Andachten und Impulse runden das Programm ab.
Ort: Zisterzienserkloster Bochum-Stiepel
Kosten: 135,- € (für Programm, Unterkunft und Verpflegung) Mitglieder der Ev. Kirche bekommen 10,- Rabatt.
Anmeldung bei Dirk Heckmann dheckmann@kk-ekvw.de 02303 288180 Infos hier: https://www.veranstaltungen-ekvw.de/Admin/detail404766.html

20.2., Kamen: Landfrauentag
Thema: "Die Dichterin Katharina Schücking", Referentin: Hildegard Offele-Aden
14.30 Uhr, Lutherzentrum Kamen -Heeren, Mittelstr. 66, 59174 Kamen

20.2., Unna: Kirchen und Kino: Toni Erdmann
www.kirchen-und-kino.de
Kinorama Unna, 18.30 Uhr

22.2., Unna: Flüchtlinge besser verstehen
Fortbildung für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit. Geflüchtete aus Afrika
18.30 Uhr, Haus der Kirche Unna, Referent: Joel Zombou

25.2., Unna: Kirchen und Kino: Toni Erdmann
www.kirchen-und-kino.de 
Kinorama Unna, 11 Uhr

27.2., Unna: Frauensalon Unna - Digitalisierung: Fluch oder Segen
Die Referentin geht auf Vor- und Nachteile zu diesen Themen ein, Tipps zur bedienungsfreundlichen Anwendung und gibt Hinweise zum Datenschutz. Referentin: Karen Falkenberg, Musik: Irene Scherer, Richard Antonio
Makutima, Trommeln, Eintritt 7€. 19.30 Uhr, Kaminraum an der Paul-Gerhardt-Kirche

28.2., Hamm:  Fortbildung Passion und Ostern aus der Kiste - Kreative Ideen rund um den Osterfestkreis
Der Arbeitskreis für Gottesdienste mit Kindern im Ev. Kirchenkreis Hamm lädt alle Kinder, Haupt- und Ehrenamtlichen sowie Interessierte ein zur kostenlosen Fortbildung von 17 - 19 Uhr in der Kita Senfkorn, Braam-Ostwennemar, Bimbergsheide 3a, 59071 Hamm (Parkplatz Ostwennemarstraße).

4.3., Hamm: Eröffnung der "Woche der Brüderlichkeit" - Begegnung mit dem Judentum
Mit einem Vortrag über "Rabbinat als Brückenbau" mit Natalia Verzhbovska, der Rabbinerin der jüdischen Gemeinde "haKochaw" in Unna, beginnt am Sonntag, 4.3., um 17.00 Uhr im Heinrich-von-Kleist-Forum (Platz der deutschen Einheit 1) die diesjährige "Woche der Brüderlichkeit" in Hamm. Mehr zu der insgesamt achtteiligen Veranstaltungsreihe hier http://www.kirchenkreis-hamm.de/fileadmin/bilder/pdf-Dateien/Faltblatt_2018_-_4.pdf 

5.3., Hamm: Vortrag mit musikalischen Kostproben zu "Musik des Trialogs"
Die Evangelische Akademie Hamm lädt am Montag, 5.3., um 19.30 Uhr in der Jugendkirche Hamm (Nassauerstraße 49) zum Vortrag mit musikalischen Kostproben zu dem interreligiösen Gemeinschaftsprojekt "Trimum" ein. Der Komponist und Projektleiter Bernhard König berichtet von einem abenteuerlichen Prozess der Annäherung zwischen jüdischen, christlichen und muslimischen Musikern, Theologen und Wissenschaftlern auf der Suche nach einer "Musik des Trialogs". Dabei lädt er sein Publikum zum Mitsingen ein und greift im Dialog mit dem Publikum dessen Fragen und Interessen auf. Mehr unter www.trimum.de

12.3., Hamm: Pro und Contra Sonntagsarbeit
"Sonntags offen? Pro und Contra Sonntagsarbeit" diskutiert der Arbeitskreis Kirche/Wirtschaft der Kirchenkreise Arnsberg, Hamm und Unna am Montag, 12.3., mit Vertretern des Handels und der Wirtschaft. Auftakt ist um 15.00 Uhr ein Besuch im Modehaus Grabitz in der Hammer Innenstadt. Anschließend ist in der Jugendkirche Hamm Gelegenheit zum Austausch über ein zurzeit wieder sehr kontroverses Thema.
Anmeldung erforderlich: Kirchenbüro, Telefon (0 23 81) 1 42-1 42 oder infoham@kirchenkreis-hamm.de 

16.3., Hamm: Frauensalon "Lachen trotz und alledem"
"Lachen trotz und alle dem - Darf ich lachen, wenn ich traurig bin?" ist das Thema des Frauensalons am Freitag, 16. März, 19.30 Uhr in der Beratungsstelle des Frauenhauses der Diakonie Ruhr-Hellweg. Die Referentin Silvia Rößler, Bielefeld, ist Lachyoga-Lehrerin. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende für den Förderverein des Frauenhauses gebeten. Reservierung ist wegen der begrenzten Platzzahl notwendig: Tel. 02381-53061.

To top

Nachrichten

…aus dem Kirchenkreis Hamm:

Besuch zum 40jährigen Bestehen der HKI-Partnerschaft - Aktuelles auf Facebook (auch, wenn Sie nicht registriert sind!)
Aus Anlass des 40jährigen Bestehens der Partnerschaft zwischen der indonesischen HKI-Kirche und dem Ev. Kirchenkreis Hamm besucht vom 14.2. bis 6.3. eine neunköpfige Delegation des Kirchenkreises Hamm die Partnerkirche. Unter der Leitung der Pfarrer Detlef Belter und Ralf Gumprich wird die Gruppe mehrere der über 700 indonesischen Gemeinden auf den Inseln Sumatra, Java und Borneo besuchen. Höhepunkt ist am 21.2. das zentrale Fest zum 40jährigen Bestehen in Pematang Siantar.
Auf der Facebook-Seite des Kirchenkreises Hamm gibt es während der Reise aktuelle Neuigkeiten und Bilder: https://www.facebook.com/pages/Evangelischer-Kirchenkreis-Hamm/417344701664921
Der Facebook-Zugang ist übrigens auch möglich, wenn Sie sich nicht auf Facebook registrieren!

Frauen-Studienfahrt nach Quedlinburg
Die VHS Ahlen bietet in Zusammenarbeit mit dem Frauenreferat des Ev. Kirchenkreises Hamm vom 20. - 22.  April 2018 eine Exkursion für Frauen nach Quedlinburg an. Informationen sind abrufbar unter http://www.vhs-ahlen.de/index.php?id=9&kathaupt=11&knr=Y5151S. Anmeldeschluss ist Donnerstag, 15. Februar.

...aus dem Kirchenkreis Unna:

Mit Leib und Seele: Glaubens - Übungen
Die V. Kirchengemeinde Unna-Massen bietet an drei Abenden Glaubensübungen an. Ein biblischer Impuls und das Vaterunser umrahmen die Abende. Aber der Glaube hat nicht nur mit dem Kopf zu tun, deshalb gehören auch einfache Körperübungen, in Ruhe und Bewegung, dazu. Eine weitere Übung führt in die Stille und die Begegnung mit sich und Gott. Dazu gehört auch ein ca. 20 minütiges Stille-Gebet. Das ist kein Angebot für Geübte oder Fortgeschrittene, sondern für Anfangende und Übende, unabhängig von der Kirchenzugehörigkeit. Es ist sinnvoll aber keine Bedingung, an allen Abenden teilzunehmen. Termine sind jeweils mittwochs, 19.30 Uhr bis ca. 21 Uhr am 21. und 28. Februar und 7. März Ort: 59427 Unna-Massen in der Friedenskirche, Kleistr. 8  Weitere Informationen, Leitung und Anmeldung: Pastor Jürgen Eckelsbach, Telefon: 02303-50154 Email: juergen.eckelsbach@kk-ekvw.de 

Jakobsweg - der Weg des Schwertes - von Ponferrada bis Santiago di Compostella
Wir sind im beruflichen Alltag vielen Ansprüchen ausgesetzt. Ständige Erreichbarkeit, hoher  Konkurrenzdruck, Vorgaben ändern sich in schnellem Tempo, Flexibilität und Verfügbarkeit wird vorausgesetzt, sowie unsichere Berufsaussichten: all das macht Druck. Viele Menschen sind dem nicht mehr gewachsen, fühlen sich leer und ausgebrannt. Da kann es hilfreich sein, eine Zeit lang Abstand zu gewinnen und sich auf die Suche zu machen nach hilfreichen Kraftquellen. Dazu bieten wir diesen (Pilger)-Weg an. Mehr http://www.evangelisch-in-unna.de/arbeitsbereiche/erwachsenenbildung/pilgern/

Vater-Kind-Festival 2018
Vom 10. bis 13. Mai findet das diesjährige Vater-Kind-Festival statt. Auf dem ehemaligen Truppenübungsgelände in Holzwickede-Hengsen heißt es dann: Leben! Wie die Indianer. Erwartet werden, wir in den vergangenen Jahren , bis zu 700 Väter und Kinder. Alle Infos und Anmeldungen unter www.vater-kind-aktionen.de 

Helmut Gote schwingt im EK den Kochlöffel  
UNNA. Das ist mal ein ganz besonderes Bonbon - und es wird ausgerechnet vom  Adipositaszentrum gereicht: Helmut Gote kommt nach Unna. Auf Einladung des Adipositaszentrums im Evangelischen Krankenhaus (EK) Unna ist der beliebte Radio- und Fernsehkoch am Dienstag, 20. Februar, um 18 Uhr auf dem Gesundheitscampus an der Holbeinstraße zu Gast und verrät Tipps und Tricks einer gesunden und genussvollen Ernährung. Termin: "Einfach Gote - einfach fit", Koch-Show mit Helmut Gote am Dienstag, 20. Februar 2018, um 18 Uhr in der Kapelle des EK Unna, Holbeinstraße 10 in Unna.  Der Eintritt ist frei.

To top

Diakonie

Trauerreise für Hinterbliebene nach Borkum
Nach dem Verlust eines nahestehenden Menschen fühlen sich die Hinterbliebenen oft, als würde auch ihr Leben nun beendet sein. Zumindest hat das bisherige Leben ein Ende, einen grundlegenden Wandel. Da fällt es oft schwer, neue Wege und Formen für das eigene Weiterleben zu finden. Die Möglichkeit dazu bietet die Trauerreise, die der Ev. Kirchenkreis Unna und die Diakonie Hellweg-Ruhr nun gemeinsam anbieten. Die Reise führt auf die Insel Borkum und findet von Montag, 12. März, bis Samstag, 17. März statt. Mehr  http://www.evangelisch-in-unna.de/aktuelles/leben-neu-einatmen/

Fachseminar für Altenpflege verabschiedet die langjährigen Mitarbeiterinnen Gabriele Weihrauch und Beate Vollmert
Holzwickede (drh). Mit einem solch stimmungsvollen Abschied hatten Beate Vollmert und Gabriele Weihrauch nicht gerechnet. Im Fachseminar für Altenpflege in der Wichernstraße standen die verdienten Mitarbeiterinnen jetzt im Mittelpunkt einer Feierstunde. Ute Tamm, eine Kollegin aus dem Fachseminar, hielt zu Beginn eine sehr berührende Andacht. Christian Korte, Vorstand der Diakonie Ruhr-Hellweg, fand bewegende Worte für das langjährige Schaffen der Mitarbeiterinnen. Mehr https://www.diakonie-ruhr-hellweg.de/aktuelles/nachrichten/detail/news/stimmungsvolle-feier-fuer-zwei-urgesteine/artikel/detail/

Die Diakonie Ruhr-Hellweg verleiht einen Parcours, der Einblicke in das Leben von Betroffenen gibt
Kirchenkreis Unna (drh) - Mit einem besonderen Angebot wirbt die Diakonie Ruhr-Hellweg für mehr Einfühlungsvermögen im Umgang mit Demenz: Ab sofort verleiht sie kostenfrei einen speziellen Parcours, der Einblicke in das Leben von Erkrankten gibt. Der Demenzparcours richtet sich an alle Interessierten aus der Region, zum Beispiel Angehörige, Fachkräfte und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Anhand des Parcours können diese erleben, wie sich die Symptome der Erkrankung bemerkbar machen und wie sich Betroffene fühlen. Mehr https://www.diakonie-ruhr-hellweg.de/ueber-uns/presse/detail/news/besser-in-menschen-mit-demenz-einfuehlen/artikel/detail/

Suchtberatung der Diakonie gibt Tipps, wie man gute Vorsätze besser durchhalten kann
Kamen (drh) - Der Jahreswechsel ist die Zeit, in dem viele Menschen ihr Leben überdenken und gute Vorsätze fassen. Zum Beispiel möchten sie weniger trinken oder mit dem Rauchen aufhören. Wer sein Konsumverhalten nachhaltig ändern möchte, findet Rat und Unterstützung bei der Suchtberatungsstelle der Diakonie in Kamen. Die Berater Günter Hackert und Reiner Welschhoff geben einige Tipps, wie man gute Vorsätze besser durchhalten kann. Mehr dazu unter:: https://www.diakonie-ruhr-hellweg.de/ueber-uns/presse/detail/news/alkohol-und-zigaretten-reduzieren/artikel/detail/

Positionspapier zum Asylrecht
Die Diakonie Deutschland hat gemeinsam mit elf weiteren Verbänden und Flüchtlingsorganisationen das Positionspapier "Für den Fortbestand des Zugangs zum individuellen Asylrecht in Europa - zu den aktuellen Reformvorschlägen für das Gemeinsame Europäische Asylsystem (GEAS)" veröffentlicht. Darin fordern sie einen weiterhin unbeschränkten Zugang zum Asylverfahren mit einer inhaltlichen Prüfung des Asylgesuchs in Europa. Sie lehnen insbesondere eine verpflichtende Drittstaatenregelung ab, die gleichzeitig mit der Absenkung von Standards für die Sicherheit der Flüchtlinge in diesen Staaten verbunden werden soll. Mehr: https://www.diakonie.de/diakonie-zitate/detail/menschenrecht-auf-schutz-und-asyl-erhalten-1/

To top

Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

Sieben berührende Geschichten für die Passionszeit: UK Aktions-Abo
Mit der diesjährigen Passionszeit startet UK - Die evangelische Wochenzeitung- die neue Beitragsserie "Zwischen Himmel und Hölle". 7 Menschen erzählen ihre Geschichte und davon, was die 7 Worte Jesu am Kreuz für ihr Leben bedeuten. Die 7-teilige Serie starte am 19. Februar und läuft bis zum 1.April 2018. Aus der Serie: "Wie konnte ich das nur tun?" Jahrelang gedemütigt - dann erschlägt sie ihren Ehemann. Eine Lebensgeschichte zu Lk 23,34 "Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun." Oder: Aus der Hölle des Alkohols zum Himmel der Nordsee: der Durst nach Leben. Eine Lebensgeschichte zu Joh 19,35 " Mich dürstet".
Wer Lust hat sich von UK und sieben berührenden Geschichten durch die Passionszeit begleiten zu lassen, findet ein Aktions-Angebot (7 Ausgaben für 7 Euro) unter: https://unserekirche.de/service/abo/aktions-abo    

To top

Evangelische Kirche von Deutschland (EKD)

Fürbitte für bedrängte und verfolgte Christen am 25.2.
Die EKD ruft auch in diesem Jahr alle Kirchengemeinden dazu auf, am zweiten Sonntag der Passionszeit (25.2.) für bedrängte und verfolgte Christen zu beten. Ein Schwerpunkt der Fürbitte 2018 ist die Menschenrechtslage in Ägypten. Dazu gibt's eine Materialsammlung. Mehr http://114525.seu2.cleverreach.com/c/31774423/b4d6b2e9581-p3f65j 

Landeskirchen rufen zum "Klimafasten" auf
Unter dem Motto "So viel du brauchst" rücken mehrere evangelische Landeskirchen auch in diesem Jahr den Klimaschutz in den Mittelpunkt der Fastenzeit. Die siebenwöchige Aktion "Klimafasten" von Aschermittwoch bis Ostersonntag soll dazu anregen, das eigene Handeln im Alltag zu überdenken und bewusster auf die Umwelt zu achten, wie die Klimaschutzagentur der westfälischen Landeskirche mitteilte. Eine kostenlose, online abrufbare Broschüre gibt praktische Anregungen zum Leben mit ressourcenschonender Energie, weniger Konsum und mehr Zeit zur inneren Einkehr. Mehr https://www.ekd.de/landeskirchen-rufen-zum-klimafasten-auf-31691.htm 

To top

Materialien

Videoporträtserie: "Pfarrerin werden - Pfarrerin sein"
 Welcher Zauber wohnt dem Anfang des Pfarrerberufs inne? Welche Hoffnungen, Ängste und Herausforderungen sind damit verbunden? Ein Jahr lang haben die Journalisten Markus Bechtold und Anika Kempf von evangelisch.de die angehende Pfarrerin Irmela Büttner mit der Videokamera auf ihrem Weg ins Berufsleben begleitet. Die vierteilige Videoporträtserie zeigt den Tag des Vorsprechens vor dem Kirchenvorstand, den Einzug ins Pfarrhaus, ihren ersten Arbeitstag, die Ordinationsfeier und schließlich ihr Ankommen in der Gemeinde in Offenbach. Die Serie gibt einen Einblick in den Berufsstart junger Pfarrerinnen und Pfarrer. Link zur Serie: http://www.evangelisch.de/serien/148412/29-01-2018/pfarrerin-werden-pfarrerin-sein-irmela-buettner-findet-ihren-beruf-pfarrberuf-pfarrerausbildung

...Neues aus der Mediothek Hamm

  • Was, wenn Gott einer, keiner oder viele ist? von Oscar Brenifier, ill. v. Jacques Després. Gabriel Verlag, 2013: Es gibt kaum eine Frage, bei der die Vorstellungen der Menschen stärker auseinandergehen als bei der Frage nach Gott. Existiert Gott überhaupt? Und wenn ja, ist er eine Person oder viele, oder ist er eine reine Kraft? Greift er in unser Leben ein, ist er allmächtig oder machtlos? In zwölf Gegensätzen zeigen Oscar Brenifier und Jacques Després, was wir glauben oder eben auch nicht glauben mit messerscharfen Gedanken und Illustrationen, die man nicht mehr vergisst.
  • Ebenfalls neu in der Mediothek von Oscar Brenifier und Jacques Després: Was, wenn es sich anfühlt wie Liebe? / Was, wenn ich nicht der wäre, der ich bin? / Was, wenn es nur so aussieht, als wäre ich da?
  • Jona. Der eigensinnige Prophet und der vielseitige Gott. Arbeitshilfe für Kinderbibelwochen. hrsg.v. Ev. Jugendwerk in Württemberg. Kirche Unterwegs der Bahnauer Brunderschaft e. V., 2018: Raupe Rosalie begleitet die Jona-Geschichte. Sie entdeckt durch Jona Gott auf vielfältige Weise. Sie erlebt vor allem, dass Gottes Güte viel größer als sein Zorn ist und Gott retten und nicht bestrafen möchte. So umrahmen Rosalies Fragen und Entdeckungen Jona und verbindet seine Geschichte mit dem Leben der Kinder. Die Arbeitshilfe für Kinderbibelwoche enthält vier biblische Erlebnisprogramme für Kinder von 6-12 Jahren und einen Entwurf für einen Familiengottesdienst. Gesprächsimpulse, Spiele und Bastelideen komplettieren das Programm. Die Themen der Einheiten: Gott handelt durch Menschen/Auf Gott ist Verlass/Gott rettet Jona/Gott beauftragt Jona erneut/Gottes Reue und Jonas Zorn.
  • Weitere neue Kinderbibelwochen in der Mediothek Hamm: Kirche Unterwegs - Arbeitshilfe für Kinderbibelwochen: Die kecken Käuzchen und die Steppenadler (Was Christen glauben - Glaubensbekenntnis, 2016) / Detektiv Pfeife folgt der Glücksspur (Glück, Sehnsucht, Erfüllung, 2016 / Die Kinderstadt - Kinderbibelwoche (2017).
  • Ev. Landeskirche Baden - Werkbücher KiBiWo: Was geschah in Kapernaum (Auf Jesu Spuren) / Lichter, Sterne und Laternen (Licht und Leben, Licht der Welt) / Geschichten am Wegesrand (Weggeschichten u.a. Verlorener Sohn, barmherziger Samariter) / Eine Kirche erzählt (Kirchenpädagogik) / Petrus - vom Fischer zum Fels / Tierische Bibel-Geschichten

...Neues aus der Mediothek Unna:

  • Lefin, Petra: "Aufklapp-Altar" Ostern für Kita, Kinderkirche und Familie, Don Bosco Verlag: Am ersten Tag der Woche gehen zwei Frauen zu dem Grab, in das Jesus gelegt wurde. Sie erschrecken: Der Stein ist weggewälzt und ein Jüngling im weißen Gewand sagt: "Jesus ist nicht hier. Er ist auferstanden ..." Ostern ist das gute Ende der Geschichte Jesu und - wie die Christen glauben - aller Lebensgeschichten. Daran erinnert dieser aufklappbare Altar, der bereits während der Fastenzeit in der Gebetsecke oder auf dem Jahreszeitentisch aufgestellt werden kann. Sein großes Panoramabild (ausgeklappt 84 cm breit) in der Mitte zeigt die Szene vom Ostermorgen, die kleinen Bilder auf den Seitenklappen zeigen Motive von Ostern bis Emmaus. Der Tischaltar eignet sich als Hintergrund für kleine Andachten und Feiern sowie zur kindgerechten Vermittlung der Ostergeschichte.Das aufklappbare Altarbild mit dem Motiv "Ostern" schafft in der Kita einen kindgerechten würdevollen Raum zur Feier kleiner Andachten, zum Innehalten oder zum Beten.
  • Tschinkel, Margit: Passion und Ostern - Zehn niveaudiffrenzierte Unterrichtsbausteine für die Sekundarstufe Klassen 6-8, Calwer Verlag: Was ist an einem Abendessen mit Jesus so besonders? Was ruft der Hahn vom Kirchendach? Beten - was bringt's? Das Kreuz ein "eindeutiges Zeichen"? Diese und andere Fragen stehen im Mittelpunkt der Materialien. Dabei geht es nicht darum, den Schülerinnen und Schülern vorgefertigte Antworten zu geben, sondern vielmehr darum, sich mit ihnen auf den Weg zu machen und nach Antworten zu suchen.Brot und Wein, der Hahn auf dem Kirchendach, das Kreuz - Einige Symbole der Passions- und Osterzeit sind auch unabhängig von der Kirchenjahreszeit präsent. Einzelne Bausteine können daher auch außerhalb des kirchenjährlichen Kontextes verwendet werden. Jedem Baustein ist eine kurze religionspädagogisch-didaktische Einführung vorangestellt.Sie können insbesondere Berufsanfänger/innen Anregungen für die Gestaltung des Religionsunterrichts geben. Dabei handelt es sich immer um Vorschläge, die individuell angepasst bzw. neu zusammengestellt werden. Neben herkömmlichen Materialien werden auch unterschiedliche Methoden des kooperativen Lernens (Gruppenpuzzle, Galeriegang, Think - Pair - Share) angeboten.

To top