An- und Abmeldungen zum Newsletter bitte per mail an versand@newsletter-hamm-unna.de 

Wenn Sie Schwierigkeiten bei der Darstellung des Newsletters in der Versandform haben, nutzen Sie die Ansicht auf dem Newsletterportal der Kirchenkreise Hamm und Unna.

Wir sind auch für Hinweise dankbar, sollten Sie den Newsletter nicht richtig angezeigt bekommen. 

Aus den Kirchenkreisen

Editorial: Zurück in die Zukunft

Liebe Leserin,
lieber Leser,

das Reformationsjubiläum ist vorbei. Zumindest der offizielle Teil. Hier und dort kleckert noch eine Veranstaltung hinterher. Aber jetzt ist das Thema erstmal für die nächsten 100 Jahre fertig.

Könnte man meinen. Ist aber nicht so. Und das ist auch gut so!

Denn alles, was in den letzten zehn Jahren der Reformationsdekade und insbesondere im zu Ende gehenden Jahr des 500-jährigen Gedenkens an den Beginn der Reformation geschehen ist, kann doch kein Selbstzweck gewesen sein. Insofern bin ich froh und dankbar, dass auch die EKD-Synode vom 12. bis 15.11. nicht einfach zur Tagesordnung übergeht, sondern sich bewusst nach dem Jubiläum auf den Weg "zurück in die Zukunft" machen will. Das Thema "Zukunft auf gutem Grund" ist dabei mit dem Bibelwort verknüpft: "Es ist aber noch nicht offenbar geworden, was wir sein werden. (1. Joh. 3,2)" (mehr dazu hier).

Das hört sich für mich spannend an. Und wenn ich dann lese, dass Synodenpräses Irmgard Schwaetzer ausdrücklich einen protestantischen Perspektivwechsel einfordert - hin zu einer Kirche in der säkularen Gesellschaft, wobei Lehren aus dem Reformationsjubiläum den Weg weisen sollen, dann kann ich das nur begrüßen (mehr dazu hier).

Ich wünsche mir aber, dass das nicht allein auf der EKD-Ebene bleibt. Auf allen Ebenen unserer Kirche ist die Diskussion nötig - und vielerorts wird sie schon geführt -, wie Reformation denn nun weitergehen kann und was wir dazu tun können. Ich hoffe, dieser Impuls aus dem zurückliegenden Jubiläum wird uns noch lange begleiten.

Herzliche Grüße,
Ihr Tilman Walther-Sollich

Pfarrer für Öffentlichkeitsarbeit und politische Diakonie
im Ev. Kirchenkreis Hamm

To top

Persönliches

Am 5. November wurde Pfarrer Jörg Rudolph in die 1. Pfarrstelle der Ev. Kirchengemeinde Fröndenberg und Bausenhagen eingeführt.

Am Sonntag, 12.11., um 11 Uhr wird Diakon Jürgen Ellinger, Hauptamtlicher Mitarbeiter der Evangelischen Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Hamm, mit einem Gottesdienst in der Christuskirche Hamm Westen (Lange Straße 74) in den Ruhestand verabschiedet.

Am Sonntag, 12.11., um 17 Uhr wird Pfarrerin Katrin Berger mit einem Jugendgottesdienst in der Evangelischen Jugendkirche Hamm (Nassauerstraße 49) als neue Pfarrerin der Jugendkirche eingeführt.

Am Sonntag, 19.11., begeht Pfarrer i.R. Hans Gerd Nowoczin (zuletzt Pfarrer des Kirchenkreises Hamm) sein 50-jähriges Ordinationsjubiläum.

Am 22.11. feiert Pfarrer i.R. Albrecht Simon (zuletzt Pfarrer in Ahlen/Kirchenkreis Hamm) seinen 70. Geburtstag.

Am 30.11. wird Dieter Coers nach 30-jähriger Tätigkeit in der Friedhofsabteilung des Kreiskirchenamtes Hamm in den Ruhestand verabschiedet.

Am 30.11. beendet Ingrid Seiffert ihre Tätigkeit beim Ev. Kirchenkreis Unna (zuletzt in der Zentrale des Kreiskirchenamtes) und wird in den Ruhestand verabschiedet.

Am 1. Dezember beginnt Pfarrerin Inga Schönfeld ihren Dienst als Pfarrerin der Ev. Kirchengemeinde Unna (1. Pfarrstelle). Einführung ist im Gottesdienst im Jona-Haus Unna um 15 Uhr.

Am 1. Dezember beginnt Pfarrerin Sophie Ihne ihren Dienst als Pfarrerin der Ev. Martin-Luther-Kirchengemeinde Bergkamen (1. Pfarrstelle). Eingeführt wird sie im Gottesdienst in der Christuskirche Rünthe am 17.12. um 10.30.

Pfarrerin Annika Klappert ist durch den KSV zur neuen Beauftragten für den Kirche-Wagen des Evangelischen Kirchenkreises Hamm berufen worden.

To top

Persönliche Daten:
Wenn Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Daten im Zusammenhang mit einem dienstlichen oder privaten Jubiläum nicht einverstanden sind, teilen Sie dies bitte rechtzeitig mit: info@kirchenkreis-unna.de

Termine

8.11., Kamen: Gottesdienst zur Eröffnung der Winterarbeit
des Bezirksverbandes der Frauenhilfe
Pauluskirche Kamen, 15 Uhr

10.11., Werries: ZEIT-Leuchten in der Auferstehungskirche
Herzliche Einladung zum nächsten ZEIT-Leuchten am Freitag, 10. November 2017 um 19.00 Uhr. An diesem Abend werden wie gewohnt Wort und Musik, Stille und Raum sowie geschenkte Gemeinschaft in der Erlöserkirche in Hamm-Werries die Besucher inspirieren und begeistern.

11.11., Herringen: Mendelssohns "Lobgesang" zum Reformationsjubiläum
Mit rund 125 Musikern wird am Samstag, 11. November, um 18 Uhr das historisch bedeutsame Werk "Lobgesang" von Felix Mendelssohn Bartholdy aus Anlass des 500-jährigen Reformationsjubiläums in der St. Victor-Kirche in Hamm-Herringen aufgeführt. Der Evangelische Kirchenchor St. Victor hat zusammen mit dem Motettenkreis Werne unter der Leitung von Kantor Rainer Kamp das Werk einstudiert und wird von Berufsmusikern von internationaler Klasse unter der Leitung von Valtteri Rauhalammi begleitet. Nummerierte Karten gibt es für 15, 20 und 25 Euro (Schüler und Studenten 10 Euro) unter anderem im Gemeindebüro Heringen und bei Tabakwaren Jahns. Eine weitere Aufführung findet am 12.11. in Werne statt (siehe unten).

12.11., Werne: Mendelssohns "Lobgesang" zum Reformationsjubiläum
Zum zweiten Mal wird vom Evangelischen Kirchenchor St. Victor und dem Motettenkreis Werne der "Lobgesang" von Felix Mendelssohn Bartholdy aus Anlass des 500-jährigen Reformationsjubiläums am Sonntag, 12. November, um 18 Uhr in der katholischen St. Christophorus-Kirche in Werne aufgeführt.

13.11., Rhynern: "Ich will mich nicht vergessen – Wir reden über Alzheimer bei Rudi Assauer und Gerd Müller"
Am 13. November findet um 19.30 Uhr in der Aula der Konrad-Adenauer-Realschule in Rhynern eine von der Evangelischen Perthes-Stiftung organisierte Veranstaltung mit dem Titel "Ich will mich nicht vergessen – Wir reden über Alzheimer bei Rudi Assauer und Gerd Müller" statt. Als Gäste werden Hermann Gerland, Co-Trainer FC Bayern-München, Dr. Frank Quibeldey, Oberarzt St. Marienhospital Hamm, Gabriele Walczak, Demenzcoach und Einrichtungsleitung des Evangelischen Altenzentrums St. Victor Herringen und Frank Schulte vom Amt für Soizales, Wohnen und Pflege der Stadt Hamm erwartet. Moderiert wird der Abend von Sportreporter Werner Hansch, musikalisch begleitet wird er durch Klaus Rüter, Akkordeon und Oliver Zicholl, Gitarre. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei!

15.11., Unna: Kirchen und Kino: The Salesman
Infos unter: www.kirchen-und-kino.de 
Kinorama Unna, 18.30 Uhr

17.11., Werne: Blaulicht-Gottesdienst: Ich bin gerufen!
Die Notfallseelsorge im Kreis Unna lädt ein zum 11. Blaulicht-Gottesdienst. Eine Besonderheit in diesem Gottesdienst: erstmalig werden Notfallseelsorgenden aus dem Kreis Unna öffentlich zu dieser Tätigkeit berufen und beauftragt werden. Auch wird in der Kirche die Gelegenheit zum Gedenken oder zum Auftanken der Seele sein. Im Anschluss an den Gottesdienst lädt die Notfallseelsorge ein zu einem Abend der Begegnung ins Feuerwehrgerätehaus. Mehr
St. Christophorus Werne, Kirchhof 14, 59368 Werne, 19.00 Uhr

15.11., Bergkamen: Frauensalon „Menage a trois“
Ein Abend mit Edith Piaf, Lale Andersen und Alexandra
Die drei Sängerinnen leben bis heute in ihren bekannten und beliebten Liedern. Ihre Lebensgeschichten und ihre Stimmen erzählen von Sehnsucht, Zerrissenheit und Lebensträumen und Mut. Bekanntes und Unbekanntes wird in Liedern und Texten, Geschichten und biographischen Skizzen im Wechsel lebendig.
Gitarre und Gesang: Mona Lichtenhof, Texte: Elke Markmann, Eintritt: 5,00 €
Martin-Luther-Haus Weddinghofen, 19.30 Uhr

15.11., Hamm: Das rechte Geschlecht. Geschlechterbilder im Rechtsextremismus
Vortrag und Diskussion mit Dr. Regina Wamper am Mittwoch den 15. November, 18.30 Uhr, in der Ev. Jugendkirche Hamm, Nassauerstraße 49, im Rahmen der Veranstaltungsreihe "WERKSTADT-Gespräche". Der Eintritt ist frei.

17.11., Hamm: Fortbildung des Arbeitskreises Kirche mit Kindern
"Weihnachten aus der Kiste - kreative Ideen rund um die Weihnachtsgeschichte" ist das Thema einer Fortbildung des Arbeitskreises Kirche mit Kindern im Kirchenkreis Hamm. Dazu sind alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden und Interessierte eingeladen. Ort: Martin-Luther- Kirche, Bimbergsheide 5 , 59071 Hamm (Braam-Ostwennemar). Datum: 17. November 2017, Zeit: 17.00 - 19.00 Uhr. Anmeldung bis zum 10.11. an Susanne Schulz, Kita Senfkorn in Braam-Ostwennemar, HAM-KITA-Senfkorn@kirchenkreis-hamm.de 

17.11., Hamm: Kultur-WERKSTADT
Die "WERKSTADT für Demokratie und Toleranz" in Trägerschaft des Ev. Kirchenkreises Hamm lädt zum Festival "Kultur-WERKSTADT" am Freitag, 17.11. ab 18:30 Uhr in den HoppeGarden in Hamm ein. Die Veranstaltung richtet sich vor allem an junge Menschen in Hamm. Weitere Infos und aktuelle Hinweise auf der Facebook-Seite "Werkstadt für Demokratie und Toleranz" (Benutzername @werkstadtDT, Facebook-Profil "Kim Nassauer").

18.11., Unna: Info-Vormittag: Diakonische Arbeit in Dar Es Salaam
Im Rahmen eines Kurzbesuches einer kleinen Delegation aus der Diözese der Ev.-luth. Kirche in Dar Es Salaam /Tansania, berichten Robert Charles Lyimo und Caroline Shedafa über zwei Projekte: Das Diaconical Centre Mtoni, dorthin ging im vergangenen Monat eine Hilfsgüterlieferung  www.evangelisch-in-unna.de/aktuelles/auspacken-und-loslegen/ für die Geburtsstation) und das Vocational Trainig Centre Mlandizi, ein berufliche Förderzentrum für Menschen mit Behinderung. Interessierte sind herzlich willkommen!
Haus der Kirche, 10 Uhr

19.11., Unna: Kirchen und Kino: The Salesman
Kinorama Unna, 11.00 Uhr

19.11., Hamm: Orgelkonzert zum Reformationsjubiläum
Kantor Heiko Ittig spielt am Sonntag, den 19.11.2017, um 18 Uhr, in der Pauluskirche Hamm auf der Beckerath-Orgel Choralbearbeitungen, Sonaten und Toccaten zu Liedern Martin Luthers von Jan Pieterszoon Sweelinck, Johann Sebastian Bach, Felix Mendeslssohn Bartholdy und Ernst Pepping. Mit diesem Orgelkonzert wird die Reihe der Festveranstaltungen zum 50. Orgeljubiläum sowie dem 500. Reformationsjubiläum fortgesetzt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird am Ausgang gebeten. Hier wird auch eine Festschrift bereitgehalten, die die Orgelgeschichte der Pauluskirche seit etwa 1500 bis heute nachzeichnet.

20.11., Billmerich: Frauenhilfe Bezirksverband - Mitgliederversammlung
Ev. Gemeindehaus Billmerich, 14.30 Uhr

20.11., Bönen: Gebet der Religionen
Am Montag, 20.11., um 18.00 Uhr findet in der Pausenhalle der Humboldt-Realschule Bönen (Billy-Montigny-Platz 5) zum vierten Mal das Gebet der Religionen statt. Unter dem Thema "Ist jeder mein Bruder oder meine Schwester?" laden dazu Vertreter der jüdischen Gemeinde haKochaw des Kreises Unna, der evangelischen und der katholischen Kirchengemeinden in Bönen und der muslimischen DITIB-Gemeinde Bönen ein.

22.11., Methler: Frauenfrühstück Methler: Essen als Erinnerung und Ermutigung
Das gemeinsame Essen gehört zu den frühestens Traditionen der christlichen Gemeinde, die aus der Freude lebt, dass der Gekreuzigte auferstanden ist. Das Abendmahl baut auf der jüdischen Mahltradition auf. Das Abendmahl steht als ein fest der gemeinsamen Erinnerung an das Leben, Sterben und Auferstehen Jesu im Zentrum des Vormittags.  Anmeldung zum Frauenfrühstück bei Lieselotte Engelmann, Telefon: 02307 / 39020, für das Frühstück wird eine Umlage (ca. 2 €) eingesammelt.
Paul-Gerhardt-Haus Wasserkurl, Wasserkurler Str. 38, 59174 Kamen, 9.30 Uhr

22.11., Hamm: "Volksverräter"! Sprache und Ausgrenzung. Strategien gegen Herabsetzung
Vortrag und Diskussion mit Dr. Jobst Paul am Mittwoch, den 22. November, 18.30 Uhr, in der Ev. Jugendkirche Hamm, Nassauerstraße 49, im Rahmen der Veranstaltungsreihe "WERKSTADT-Gespräche". Der Eintritt ist frei.

23.11., Hamm: Demokratiekonferenz der "WERKSTADT für Demokratie und Toleranz"
Die "WERKSTADT für Demokratie und Toleranz" in Trägerschaft des Ev. Kirchenkreises Hamm lädt im Rahmen des Bundesprogrammes "Demokratie leben!" ein zur "Demokratiekonferenz" am Donnerstag, 23.11.17 um 18:00 Uhr in der Jugendkirche Hamm (Nassauerstraße 49). Daniela Krause vom Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung Bielelfeld (IKG) wird einen fachlichen Input zum Thema "Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit - Begegnen, Erkennen, Reflektieren" geben. Anschließend ist bei einem kleinen Imbiss Raum für das Gespräch über das Thema "Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit". Zugleich bietet die Demokratiekonferenz Raum zum Vernetzen und Kennenlernen und stellt die Projekte der "WERKSTADT für Demokratie und Toleranz" vor. Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, engagierte Vereine und Initiativen, Ehrenamtliche, Jugendliche, Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner aus Hamm und Umgebung. Der Eintritt ist kostenfrei und ohne Anmeldung.

28.11., Fröndenberg: Frauensalon - Ein Lied geht um die Welt: Lili Marleen
Jeden Abend um genau 3 Minuten vor 22 Uhr wurde im Radio das gleiche Lied gespielt. Lale Andersen hatte mit Lili Marleen einen Ohrwurm geschaffen, der für die Menschen zum festen Abendritual gehörte. Lesung – Gespräch – und musikalische Interpretationen nach dem Buch von Liel Leibowitz / Matthew Miller – eine deutsche Kultur- und Zeitgeschichte, die bereits 1915 begann.
Referentin: Katja Lämmerhirt, Musikalische Untermalung: Frank Westerdorff
Der Eintritt beträgt 7 €.
Ort: Ratssaal im Stiftsgebäude, Kirchplatz 2, Fröndenberg 19.00 Uhr

29.11., Kamen: Kreissynode des Ev. Kirchenkreises Unna
Weitere Informationen unter www.evangelisch-in-unna.de/synode 
Gemeindehaus Kamen, Schwesterngang 4, 59174 Kamen, 14.00 Uhr

29.11., Hamm: Feindschaft gegen Sinti und Roma in Deutschland. Am Beispiel aktueller Medienberichte
Vortrag und Diskussion mit Zakaria Rahmani am Mittwoch den 29. November, 18.30 Uhr, in der Ev. Jugendkirche Hamm, Nassauerstraße 49, im Rahmen der Veranstaltungsreihe "WERKSTADT-Gespräche". Der Eintritt ist frei.

1.12., Bockum-Hövel: Kreissynode Hamm
Am Freitag, 1.12., tagt die Kreissynode Hamm voraussichtlich um 17.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus Auferstehungskirche der Kirchengemeinde Bockum-Hövel, 59075 Hamm, Uphofstraße 36.

4.12., Hamm: Adventsfeier des Bezirksverbandes Hamm der Ev. Frauenhilfe
Am 4.12. lädt der Bezirksverband Hamm der Ev. Frauenhilfe ab 14.30 Uhr alle interessierten Frauen zur Adventsfeier im Ev. Gemeindehaus Auferstehungskirche der Kirchengemeinde Bockum-Hövel, 59075 Hamm, Uphofstraße 36 ein. "Apfel, Nuss und Mandelkern - Düfte in der Adventszeit" lautet das Thema. Anmeldung bis zum 24.11.2017 unter Tel.: 02526-1483, (Hildebrandt), Email: ka-hildebrandt@t-online.de oder Tel.: 02382-64956,(Malek), Email: Sonnenblumenbeet64@t-online.de oder Tel.: 02385 - 8066 Hildegard Deitert.

6.12., Hamm: Die Neue Rechte und die AfD. Geistiger Bürgerkrieg
Vortrag und Diskussion mit Helmut Kellershohn am Mittwoch den 06. Dezember, 18.30 Uhr, im Helios Theater Hamm, Willy-Brandt-Platz 1d, im Rahmen der Veranstaltungsreihe "WERKSTADT-Gespräche". Der Eintritt ist frei.

6.12., Kamen: Frauensalon - Kirchenclowninnen
Kirchenclowninnen setzen Themen des Lebens auf leichte und humorvolle Art und Weise in Szene. Die drei Kirchenclowninnen Adelgunde von Fleckenstein, Carlotta und Gertrud stellen an diesem Abend Kirchenclownerie nicht nur zum Angucken und zum Nachdenken vor. Was Kirche und Theologie mit Clownerie zu tun hat? Die Kirchenclowninnen wissen Antworten und bieten ebenso eine Einführung in eine clowneske Lebenshaltung.
Kirchenclowninnen: Adelgunde von Fleckenstein (Pfarrerin Helga Henz-Gieselmann), Carlotta (Pfarrerin Hiltrud Warntjen), Gertrud (Pfarrerin Elke Markmann)
Eintritt: 5 Euro
Gemeindehaus Kamen, Schwesterngang 4, 59174 Kamen, 19.30 Uhr

To top

Nachrichten

Landeskirchliche Visitation im Kirchenkreis Unna 2018
Im kommenden Jahr wird der Ev. Kirchenkreis Unna durch die Ev. Kirche von Westfalen visitiert. Die Visitation wird vom 1. bis 4 Juli 2018 stattfinden. Das Visitationsteam wird am ersten Tag verschiedene Gottesdienste im Kirchenkreis besuchen und am Abend in der Stadtkirche Unna um 18.30h die Visitation mit einem Festgottesdienst offiziell eröffnen. Es schließen sich in den folgenden Tagen Besuche in den Arbeitsbereichen des Kirchenkreises an.

Fünftes Café Knirps eröffnet
Das Café Knirps hat einen neuen Standort. In der Ev. Kirchengemeinde zu Heeren-Werve hat die Familienbildung nun den fünften Standort eröffnet. Abs sofort wird auch hier das Konzept von Kinderbetreuung, Elterncafe und Beratung umgesetzt. Mehr

Handy spenden, Ressourcen schonen und dabei Gutes tun
Das ist bei der Handy-Sammel-Challenge von Antenne Unna möglich. Alte Handys können jetzt auch beim Kreiskirchenamt Unna in der Mozartstraße 18-20 in Unna abgegeben werden. Dort steht eine entsprechende Sammelbox. In die Box können sie einfach ihr altes Handy hineinwerfen. Die Rückgabe des gebrauchten Handys oder Smartphones trägt dazu bei, die enthaltenen Rohstoffe zu sichern. Gold, Silber und Kupfer werden in einem hochwertigen Prozess recycelt. Zuvor werden alle gespendeten Geräte im Telekom Recycling Center kontrolliert und alle Daten der vorherigen Nutzer in einem von der DEKRA auditierten Prozess gelöscht. Und ein altes Handy hilft in Not geratenen Kindern und ihren Familien in NRW, denn ein Teil aus den Erlösen der Sammelaktion kommt der Aktion Lichtblicke zugute.

Autofasten 2018: Den AUTO-matismus durchbrechen
Gewohnheiten durchbrechen - das kann probeweise während der Fastenzeit mit der Aktion 7 Wochen-ohne geschehen. Zum vierten Mal ruft der Kirchenkreis Hamm gemeinsam mit FUgE dazu auf, möglichst oft den eigenen PKW stehenzulassen: Vom 14. Februar bis 1. April (Aschermittwoch bis Ostern) soll der AUTO-matismus durchbrochen werden, mit dem man sich sonst hinter das Lenkrad setzt. Sieben Wochen wollen die Teilnehmer möglichst oft auf andere Verkehrsmittel umsteigen: Zu Fuß, mit dem Bus, per Rad oder per Bahn. Jeder kann mitmachen - auch alle, die auch sonst auf den PKW verzichten - und jeder Kilometer zählt! Wer dann doch einmal das Auto braucht - sei es beruflich, für Transporte oder schwierige Wege - der ist immer frei dazu.
Weitere Informationen gibt es über www.autofasten-hamm.de oder beim Klimaschutzbeauftragten Pfr. Matthias Eichel (405790), Email meichel@kirchenkreis-hamm.de und Projektleiterin Claudia Kasten von der FUgE (41511).

To top

Diakonie

Unterstützung für junge Familien
Die Diakonie Ruhr-Hellweg sucht ehrenamtliche Patinnen
Kamen (drh) - Sie betreuen die Kinder, helfen bei Behördengängen oder geben Tipps zur Bewältigung des Alltags: Die Familienpatinnen der Diakonie Ruhr-Hellweg in Kamen sind ehrenamtliche Frauen, die jungen Eltern in vielen Lebenslagen zur Seite stehen. Das Projekt besteht schon seit sieben Jahren und wird gut angenommen. Aufgrund des großen Interesses suchen die Verantwortlichen weitere Ehrenamtliche: "Da wir viele offene Anfragen haben, brauchen wir dringend Verstärkung", erklärt Ilona Liebner. Mehr

Unterstützung von hilfebedürftigen Menschen im Alltag
Knapp 20 Männer und Frauen absolvieren erfolgreich eine Qualifizierung der Diakonie
Unna/Arnsberg (drh) - Die in Unna ansässige Demenzbegleitung der Diakonie hat in Arnsberg jetzt einen Qualifizierungskurs zur Unterstützung von hilfebedürftigen Menschen im Alltag gestaltet. Insgesamt 19 Männer und Frauen unterschiedlicher Einrichtungen haben den Kurs erfolgreich beendet. Dazu gehörten unter anderem Mitarbeitende der "Nettwerker", Caritas sowie "Herbstlicht e.V." und "El Hadri". Die Zertifikatsübergabe fand im Café INKA der Diakonie Ruhr-Hellweg statt. Koordinator Jochen Laible von der Demenzbegleitung zog eine positive Bilanz: Der Kurs sei harmonisch verlaufen. "Alle Teilnehmenden haben engagiert mitgemacht." Mehr

Gebrauchte Fahrräder gesucht
Die Evangelische Perthes-Stiftung e.V. sucht Gebrauchträder zur Wiederaufbereitung zwecks Schaffung von Beschäftigungsmöglichkeiten für Arbeitssuchende und zur Weitergabe an Menschen mit geringem Einkommen. Damit bietet die Stiftung arbeitslosen erwerbsfähigen Menschen, die sich in sozial problematischen Situationen befinden, Hilfen zur Arbeit an. In Kooperation mit den Jobcentern und Optionskommunen werden geförderte Arbeitsverhältnisse zur Verfügung gestellt, die den Beschäftigten den Zugang zum allgemeinen Arbeitsmarkt eröffnen. Aus diesem Grund sucht die Evangelische Perthes-Stiftung gut erhaltene Fahrräder und Ersatzteile. Die Fahrradspenden werden von den Beschäftigten der Sozialwerkstätten in der Perthes-Stiftung unter Anleitung von Fachpersonal repariert und sorgfältig aufgearbeitet und an Menschen mit wenig Geld weiter gegeben.
Viele alte Fahrräder stehen ungenutzt in Kellern und Garagen. Sie sollen durch den Spendenaufruf zu neuem Glanz gebracht und ihrem ursprünglichen Bestimmungszweck zugeführt werden: Menschen die Fortbewegung auf eine umweltgerechte, gesunde und fröhliche Weise zu erleichtern.
Haushalte, die ein Fahrrad abzugeben haben, können dies an folgenden Abgabestellen tun:
Sozialwerkstatt Hamm, Rathenaustr. 8, 59067 Hamm, Tel. 02381-54409-0
Radstation Hamm, Willy-Brandt-Platz 1, 59067 Hamm, Tel. 02381 -927191
traumland Hamm, Ludwig-Teleky-Str. 8, 59071 Hamm, Tel. 02381-98012-142

Eröffnung eines neuen KaufNett-Ladens für gebrauchte Baby- und Kinderkleidung
Die Diakonie Ruhr-Hellweg eröffnet im Herzen der Stadt Hamm ein neues Sozialkaufhaus für Mütter und Babys. "Kaufnett BAMBINI" wird am Freitag, 17. November, auf der Oststraße 10 ab 11 Uhr feierlich eingeweiht. Ab dann werden hier Second-Hand-Dinge zu kleinen Preisen angeboten. Das Besondere "Kaufnett BAMBINI" bietet Frauen mit Gewalt- und Migrationshintergrund die Chance, den Einstieg ins Berufsleben zu finden. Wer Lust hat, ehrenamtlich im neuen "BAMBINI" mitzuarbeiten kann sich bei Christiane Weyrowitz unter Telefon (023 03) 2 50 24 -440 melden. Wer mit Sachspenden helfen möchte, kann diese im Laden während der Öffnungszeiten (Montag bis Freitag 9.30 - 17.30 Uhr und Samstag von 9.30 - 14.30 Uhr) abgeben. Terminvereinbarungen über die Servicenummer (02303)25024-400.

Erholen in Bad Wildungen
Für eine Reise in die hessische Kurstadt gibt es noch wenige freie Plätze
Kirchenkreis Unna (drh) - Wärmetherapie, Kneippguss oder Massage: Die Diakonie Ruhr-Hellweg bietet eine Adventsreise an, bei der die Teilnehmenden einmal so richtig ausspannen und gleichzeitig etwas für ihre Gesundheit tun können. Vom 1. bis 8. Dezember geht es mit dem Bus in die Kurmetropole Bad Wildungen. Einige wenige Plätze sind noch frei. Mehr

 

To top

Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

Landessynode 2017
Vom 20. bis 23.11. findet die Tagung der Westfälischen Landessynode in Bielefeld/Bethel statt. Aktuelle Informationen und Berichterstattung, insbesondere während der Tagung finden Sie hier

To top

Evangelische Kirche von Deutschland (EKD)

Ökumenische Friedensdekade 2017
„Streit!“ lautet das Motto der 38. Ökumenischen FriedensDekade, die vom 12. bis 22. November 2017 bundesweit durchgeführt wird. Das Motto ermutigt, sich angesichts von zunehmendem Nationalismus, Populismus und Rechtsradikalismus in der Nachfolge Christi offensiv vor bzw. auf die Seite der Schwachen zu stellen, Unrecht zu benennen, Lügen aufzudecken und gegen den Abbau von Menschenrechten in Deutschland zu protestieren. Liturgische und pädagogische Materialien stehen zur Bestellung im Internet: http://www.friedensdekade.de/

Bibel-App dauerhaft kostenfrei
Was zunächst nur für bei  Erscheinen der neuen Lutherbibel für das Jahr 2017 geplant war, wird nun auch darüber hinaus so bleiben: die neue Luther-Bibel als App bleibt kostenfrei. Die Synode der EKD hat dieses Geschenk ermöglicht und finanziert die Produktionskosten. In der App „Die-Bibel.de“ kann man Bibelstellen direkt anwählen, die Bibel durchblättern und durchsuchen. Man kann auch Notizen, Markierungen und Lesezeichen in den Text der Lutherbibel setzen. Die revidierte Textfassung "Luther 2017" ist komplett enthalten, einschließlich der Apokryphen, Anmerkungen und Verweisstellen und entspricht damit dem Inhalt der gedruckten neuen Luther-Bibeln. Hinzu kommt noch eine Version der 1984er Ausgabe und „Die gute Nachricht“.
Die Bibel-App im App-Store für iOS
Die Bibel-App im Play-Store für Android

Sozialpolitischer Buß- und Bettag 2017:Um Gottes Willen - Wir brauchen mehr soziale Gerechtigkeit!
Der Buß- und Bettag ist ein Anlass, sich den Fragen der sozialen Gerechtigkeit zu stellen. Dazu stellt der Evangelische Verband Kirche Wirtschaft Arbeitswelt (KWA) und der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt (KDA) der EKD in Kooperation mit der Aktion www.busstag.de der EKKW, ELKB, EKHN und EKIBA Material für Ihren Gottesdienst  zur Verfügung. Denn: Um Gottes Willen - Wir brauchen mehr soziale Gerechtigkeit! Alle Beiträge finden Sie gesammelt hier

To top

Materialien

Bläserheft zum Martinstag
Die Sächsische Posaunenmission hat Lieder und Instrumentalmusik für Martinsandachten und Laternenumzüge herausgebracht. Das „Bläserheft zum Martinstag“ ist über den Webshop der SPM erhältlich: http://shop.spm-ev.de/

Handreichung zum Volkstrauertag
Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. hat zum Volkstrauertag am 19. November 2017 eine Handreichung herausgegeben mit Anregungen und Gedanken zur Gestaltung von Gottesdiensten und Gedenkstunden. Das Schwerpunktthema für das Gedenken in diesem Jahr lautet „Krieg und Menschenrechte“. Die Broschüre enthält ein Gemeinsames Grußwort von Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, dem EKD-Ratsvorsitzenden, und Reinhard Kardinal Marx, dem Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz. Die Handreichung steht in der Datenbank und im Internet: http://www.volkstrauertag.de/

Mediotheken Hamm und Unna
Der Katalog der Mediotheken ist immer zu erreichen unter Mediothek Hamm oder Mediothek Unna.

Mediothek Hamm
Neues in der Mediothek Hamm

    • Geschichtenset für die Original Don-Bosco-Erzählschiene: Gabi Scherzer "Jesus wird geboren– die Weihnachtsgeschichte" und „Der Herr ist mein Hirte" mit Figuren und Kulissen zum Ausschneiden, Don Bosco 2017: Das Figurentheater zum Mitmachen ist eine neue Methode der ganzheitlichen Sprach- und Erzählförderung: Die Kinder hören eine Geschichte. Anschließend gestalten sie aus Karton, Wolle, Perlen und Papierkügelchen die Figuren und Kulissen der Geschichte. Sie verteilen die Kulissen und Personen der Handlung auf den Führungsrillen der Erzählschiene, bewegen die Figuren gemäß der Handlung und begleiten dies sprachlich. Beim Greifen und Gestalten, beim Ordnen, Ablegen und Stellen entwickeln die Kinder ein inneres Bild von der Handlung. Sie entdecken die Beziehungen der einzelnen Akteure untereinander und erleben die Ebenen von Vordergrund und Hintergrund. Entlang der Szenen, die sie mit den Figuren und Kulissen gestellt haben, erzählen sie das Geschehen und mit ihrer Fantasie spinnen sie die Geschichte weiter. Auf diese Weise nehmen die Kinder das Erzählen selbst in die Hand und präsentieren ihre Geschichte - ganz großes Theater! - auf der kleinen Bühne der Erzählschiene.
    • black stories – 50 rabenschwarze Rätsel rund um das Buch der Bücher – Bibel edition, von Johannes Bartels, Moses Verlag 2017, 3. Aufl.: black stories sind morbide, rabenschwarze Rätselgeschichten, die sich so oder ähnlich zugetragen haben könnten. Die Bibel ist voll von solchen Geschichten, in denen Blut fließt und rätselhafte Dinge geschehen. Die black stories Bibel Edition vereint die 50 finstersten, erschreckendsten und ungewöhnlichsten Rätsel aus dem Alten und Neue Testament – vom ersten Mordfall im Garten Eden bis hin zur Auferstehung Jesu. Durch Fragen, Raten und Tüfteln kommt man auf des Rätsels Lösung.

        Mediothek Unna

        • Die Mediothek Unna hat neue Öffnungszeiten:
          • Dienstag und Donnerstag: 9 bis 13 Uhr
          • Montag, Mittwoch und Freitag: 13.30 bis 17 Uhr

        Neues in der Mediothek Unna

          • Der Gotteskoffer
            Der Symbolkoffer zum Thema Gott soll dazu einladen, die eigenen Konzeptionen von Gott zu reflektieren und diese mit den Vorstellungen und Erfahrungen anderer auszutauschen. Auch Menschen, die von sich sagen, dass sie nicht an Gott glauben,
            können für ihre Positionen Symbole im Gotteskoffer entdecken. Der Symbolkoffer regt an, sich erfahrungsbezogen mit der Vielfalt und Uneindeutigkeit biblischer Rede von Gott auseinanderzusetzen. Durch die Gegenstände werden verschiedene ganzheitliche Zugänge zum Nachdenken über Gott ermöglicht.
            Inhalt: Burg, Brunnen, Schriftrolle, Vater-Kind-Figur, Mutter-Kind-Figur, schwarzes Tuch, Hirte, Schild, Schwert, Tafel, Waage, Adler, Haus, Schöpfkelle, Rettungsring, Stethoskop, König, goldener Ring, Schneekugel, goldenes Tuch, blaues Tuch, Box mit Legematerial ( Herzen, Sterne, Flügel,...), leerer Bilderrahmen, Spiegel.
          • Jacobi, Melanie: Mit Gott am Start. Kreative geistliche Einstiege für Teams, Gruppen und Gremien, Don Bosco
            Ob beim Meeting des Pastoralteams, in der Teamrunde der Kita oder bei der Zusammenkunft des Kirchenvorstands - immer wird von uns erwartet, dass wir in großer Offenheit für die anstehenden Themen und Aufgaben präsent sind. Dabei steckt der Alltag oder der vorangegangene Termin noch in Herz und Kopf. Um anzukommen, sich zu sammeln und auf die Teamarbeit zu fokussieren, stellt dieses Methodenbuch vielfältige geistliche Einstiege vor: in verschiedenen Formen, in unterschiedlicher Dauer, mit anlass- oder jahreszeitbezogenen Impulsen, Meditationen, Gebeten oder Segensformeln sowie kleinen Kreativaktionen, die vorhandene Ressourcen sichtbar machen.

            To top