An- und Abmeldungen zum Newsletter bitte per mail an versand@newsletter-hamm-unna.de 

Wenn Sie Schwierigkeiten bei der Darstellung des Newsletters in der Versandform haben, nutzen Sie die Ansicht auf dem Newsletterportal der Kirchenkreise Hamm und Unna.

Wir sind auch für Hinweise dankbar, sollten Sie den Newsletter nicht richtig angezeigt bekommen. 

Aus den Kirchenkreisen

Editorial: Endspurt im Reformations-Gedenken

Liebe Leserin, lieber Leser

jetzt haben wir es bald geschafft. Noch knapp zwei Monate, dann ist der 31. Oktober 2017 Geschichte. Dann können wir (endlich) wieder zur Tagesordnung übergehen!

Oder ist es genau anders herum? Nur noch zwei Monate, dann ist dieses großartige Jahr des Reformationsjubiläums schon wieder vorbei! Und: Wo ist bloß die Zeit geblieben? Wir haben doch gerade erst angefangen…

Die Wahrheit liegt wahrscheinlich wie meistens irgendwo in der Mitte. Wobei ich, wenn ich in mich gehe, zugeben muss, dass für mich die Chancen schwerer wiegen als die Belastungen. Meinetwegen könnte das Jubiläum ruhig noch ein bisschen weitergehen. Ich bin gespannt darauf, wie der Kreiskirchentag in Unna am 23.9. sein wird, und ich freue mich darauf, selbst mit unserem Kirche-Wagen dabei sein zu können. Und ich sehe mit großer Freude auch in diesem Newsletter wieder, wie dieses Jubiläum unendlich viele Ideen, Aktionen und Projekte allein in unseren beiden Kirchenkreisen Hamm und Unna angestoßen hat.

So gesehen ist es doch eher schade, dass dieses Jahr „500 Jahre Reformation“ nun langsam dem Ende zugeht. Wobei: Wer sagt eigentlich, dass der 31.10. den Schlussakkord setzt? Wir hätten vermutlich etwas gründlich missverstanden, wenn wir den Sack dann wirklich zubinden und erst in 100 Jahren wieder aufmachen würden. Gab es da nicht irgendwo die reformatorische Idee, dass die Kirche sich fortlaufend immer wieder erneuern muss? Das kann doch nur heißen: Das, was wir in diesem Jubiläumsjahr gefeiert haben und noch feiern werden, geht weiter! Der 31.10. in knapp zwei Monaten ist kein Schlusspunkt. Eher ein Doppelpunkt: Die Reformation geht weiter. Unser reformatorisches Erbe kommt nicht ins Museum, sondern ist lebendig. So lebendig wie wir selbst!

Herzliche Grüße,
Ihr Tilman Walther-Sollich
Pfarrer im Referat für Öffentlichkeitsarbeit und politische Diakonie
des Evangelischen Kirchenkreises Hamm

To top

Persönliches

Am Sonntag, den 20.08.2017 wurde Pfarrerin Inga Schönfeld auf die 1. Pfarrstelle der Evangelischen Kirchengemeinde Unna gewählt.

Verwaltungsleiter Friedrich Disselhoff (Hamm) beging am 1.8. sein 40-jähriges Dienstjubiläum.

Pfarrer Hendrik Münz ist seit dem 1.8. der Beauftragte für die Notfallseelsorge in der Stadt Hamm. Der erfahrene Notfallseelsorger hat seinen Dienstsitz in Dortmund. Er ist zu erreichen unter 0231/79984172 oder h.muenz@hoerde-evangelisch.de 

Am 6. September begeht Frau Pfarrerin Rebekka Klein (Kirchengemeinde Bockum-Hövel) ihr 25jähriges Ordinationsjubiläum.

Am 10.9. begeht Diakon Jürgen Ellinger sein 40-jähriges Dienstjubiläum.

Pfarrerin Katharina Eßer tritt zum 1.10. eine Pfarrstelle im Kirchenkreis Hagen an. Sie wird am 24.9. um 9.30 Uhr in der Johanneskirche Hamm-Norden verabschiedet.

Pfarrerin Konstanze Hentschel nimmt zum 1.10. ihren Dienst als Krankenhausseelsorgerin im St. Marienhospital Hamm mit einem Dienstumfang von 75% auf und wird mit 25% Dienstumfang Vertretungsaufgaben in der Kirchengemeinde Hamm wahrnehmen.

Pfarrerin Katrin Berger wurde durch den KSV zur Pfarrerin der Jugendkirche gewählt. Sie nimmt ihren Dienst am 1.11. auf und wird am 12.11. in ihr Amt eingeführt werden.

Andrea Goede, Leiterin der Familienbildung im Ev. Kirchenkreis Unna, feierte am 1.7. ihr 25-jähriges Dienstjubiläum.

Nach Wechseln im Personal ist die aktuelle Aufteilung der Zuständigkeiten in der Finanzabteilung im Kreiskirchenamt Unna hier zu sehen.

To top

Persönliche Daten:
Wenn Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Daten im Zusammenhang mit einem dienstlichen oder privaten Jubiläum nicht einverstanden sind, teilen Sie dies bitte rechtzeitig mit: info@kirchenkreis-unna.de

Termine

1.09.- 10.11, Unna: "Einfach frei"  - Ausstellung zum Reformationsjahr
Mitarbeitende, Patienten, Partner und Freunde des Ev. Krankenhauses Unna sowie des Gesundheitscampus haben für die Ausstellung Exponate angefertigt: Was heißt für mich: "frei sein"? Welche Bilder, Formen, Farben, Klänge passen dazu? Im Foyer, in den Gängen zur Kapelle und in der Kapelle selbst laden die Ergebnisse "interaktiv" zu Auseinandersetzung und Resonanzgebung ein. Abschluss ist am 10.11. um 14.30h mit einem Gottesdienst zum Reformationsjubiläum."
Evangelisches Krankenhaus Unna, Holbeinstr. 10, ganztägig

6.09., Bergkamen: Frauensalon - Die Apostel Gottes: Frauen der Reformation
Die Reformation, angestoßen von Martin Luther, war die Errungenschaft vieler Akteure. Auch viele Frauen trugen aktiv zur Reformation bei - ohne sie hätte diese Bewegung nicht gelingen können. Einige dieser Frauen setzten alles aufs Spiel, die Existenz und das Familienleben, um die Reformation zu unterstützen. In diesem Programm werden drei besonders mutige Frauen präsentiert. Sie hatten alle´drei Streit per Brief mit Männern, die viel zu verlieren hatten. Auszüge aus ihren Briefwechseln werden hier vorgetragen sowie Kirchenlieder der Zeit. Vorgestellt werden Argula von Grumbach, Katharina Zell und Ursula Weyda.
Referentin und Musikerin: Jessica Burri, Gesang und Dulcimer
Eintritt: 5,00 € Martin-Luther-Haus Weddinghofen, 19.30 Uhr    

9.9., Hamm: Aktion zum Welt-Suizid-Präventionstage
Auch in diesem Jahr gestaltet die Telefonseelsorge Hamm (zuständig für die Städte Arnsberg, Werne, Bönen und Hamm, den Altkreis Beckum und den Altkreis Soest) gemeinsam mit der Stadtkirchenarbeit der evangelischen Kirche in Hamm eine Veranstaltung in der Pauluskirche Hamm. Am Samstag, 9.9., ab 9.30 Uhr gibt es auf dem Markt einen Stand mit Informationen zur Arbeit der Telefonseelsorge, speziell zur Suizidprävention. Anschließend hält die Stadtkirchen-Pfarrerin Astrid Taudien eine Andacht in der Pauluskirche.

10.9., Hamm, Ökumenischer Friedensgottesdienst
Zum zwölften Mal findet am Sonntag, 10. September, um 18 Uhr in der Pauluskirche Hamm ein ökumenischer Friedensgottesdienst zum Gedenken an die Opfer von Krieg, Terror und Gewalt statt. In Erinnerung an die Anschläge vom 11.9.2001 und vor dem aktuellen Hintergrund von Krieg, Terroranschlägen und den weltweiten Fluchtbewegungen beschäftigt er sich besonders mit der Frage, was Glaube und Religion zum Frieden beitragen können. Mehr

11.09.; Billmerich: Mathematik und Glaube
Zweiter Abend einer Reihe, in der sich mathematische und Glaubensfrage begegnen. Die Winkelsumme in jedem Dreieck beträgt immer 180° - ein Beweis dazu mit Rückgriff auf mathematische Grundlagensätze und die Grundlage des Glaubens werden in Verbindung gebracht. Mathematische Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt.
Evang. Gemeindehaus Billmerich, Holzwickeder Str. 1, 19.30 Uhr

12.9., Hamm, Unna, Arnsberg: Arbeitskreis Kirche/Wirtschaft besucht den Integration Point im Jobcenter Arnsberg
Der Arbeitskreis Kirche/Wirtschaft der Kirchenkreise Arnsberg, Hamm und Unna in Kooperation mit dem Unternehmensverband Westfalen Mitte e.V. besucht am Dienstag, 12.9., um 15.00 Uhr den Integration Point im Jobcenter Arnsberg. Dabei geht es um die derzeitige Situation, die künftigen Herausforderungen und die bisher gesammelten Erfahrungen zur Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt. Die Veranstaltung ist für Interessierte offen. Kurzfristige Anmeldung und Information: Unternehmensverband Westfalen Mitte e.V., Telefon (0 23 81) 9 80 85 21 oder m.dombrowsky@uvwm.de 

12.09., Unna: Frauensalon Unna - Hospizarbeit
An diesem Abend möchten wir über die verschiedenen Strukturen und Einrichtungen in Unna informieren: Ambulanter Hospizdienst Unna, Omega - mit dem Sterben leben e.V., Palliativ Netz Unna.
Referentin: Uta Marx, Omega - Musik: Juliane Thöne und Antje Heinemann, Flöten
Paul-Gerhardt-Kirche, 19.30 Uhr

15.09., Hemmerde: Recht auf freie Rede
Eine Ausstellung zu Kirchengeschichte und Konfessionskampf in Hemmerde mit der bildlichen Ausstellung des ehemaligen Marienaltares. Führungen zur Ausstellung können im Kirchenbüro vereinbart werden: Telefon: 02303/539416
Ev. Kirche Hemmerde, 18 Uhr

17.9., Kirchenkreis Hamm: Partnerschaftssonntag mit der HKI
Am Sonntag, 17. September wird in einigen Gemeinden des Kirchenkreises Hamm Gottesdienst und gleichzeitig und mit gleicher Liturgie und Liedern auch in Indonesien der Partnerschaftssonntag gefeiert geschehen. Seit 1978 verbindet den Kirchenkreis und die HKI-Kirche (Huria Kristen Indonesia) einen Partnerschaft. Der gemeinsame Gottesdienst gehört zur Tradition und wird einmal im Jahr gefeiert. "Miteinander neu anfangen" - so lautet das Thema in diesem Jahr. Immer wieder neu anzufangen, das kennzeichnet den gemeinsamen evangelischen Glauben. Die Reformation, deren 500. Jubiläum in diesem Jahr gefeiert wird, sagt uns, dass ein Neuanfang zum Kirchesein dazu gehört. Mehr zur Partnerschaft 

17.9.-7.10., Hamm: 5. Internationale Orgeltage
Vom 17.9. bis 7.10. finden in Hamm zum 5. Mal die Internationalen Orgeltage statt. Unter dem Motto "500 - 50 - 5"steht das Programm zugleich im Zeichen des 500. Reformationsjubiläums und des 50-jährigen Jubiläums der Beckerath-Orgel in der Pauluskirche Hamm. Mehr

19.9., Hamm: Meditationskurs "Kraft aus der Stille"
Der Kurs findet an zehn Abenden ab 19. September im Haus Caldenhof statt und läuft jeweils dienstags von 19.30 bis 21.30 Uhr. Der Kurs richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene. Mit Übungen zur Körper- und Atemwahrnehmung, Entspannung, Impulsen zur Meditation, "Sitzen in der Stille" und meditativem Gehen soll die Erfahrung ermöglicht werden, zu sich selbst zu finden und Ruhe und Kraft für den Alltag zu schöpfen. Interessierte sollten eine Wolldecke und Wollsocken mitbringen. Info und Anmeldung bei Elke Stephany, Telefon 02381/84972

19.09., Fröndenberg: Frauensalon - 500 Jahre starke Frauengeschichte
In diesem Jahr des Reformationsjubiläums wird der Blick auf die Veränderungen gerichtet, die durch die Reformation in Kirche und Gesellschaft angestoßen wurden. Auf humorvolle Art und Weise wird aufgezeigt, was sich durch die Reformation für die Frauen geändert hat und weiterhin noch ändern muss. In 5 Szenen unterhalten sich Martin Luther, Katharina von Bora und Gott über Gott und die Welt.
Szenen mit Irmtraut Hellmann, Jochen Hänel, Pfarrerin Elke Markmann und Rolf Gerlach Musik: Carmen Moston, Querflöte  
Kath. Pfarrzentrum St. Marien, Auf dem Sodenkamp 16, Fröndenberg

23.9., Hamm: H-Moll-Messe in der Pauluskirche
Einen gemeinsamen ökumenischen Beitrag zum Reformationsjubiläum gestalten der Ev. Kammerchor Haltern und das Verina-Ensemble, der Kammerchor der kath. Christophorus-Gemeinde in Werne, am Samstag, 23.9., um 18.00 Uhr in der Hammer Pauluskirche, mit der Aufführung der H-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach. Am Sonntag, 24.9., um 17.00 Uhr ist das Werk dann noch einmal in der Werner St.-Christophorus-Kirche zu hören.

23.9., Hamm-Westen: Starke Sätze von Senioren
"Starke Sätze! Glaube, der durchs Leben trägt"- Unter diesem Motto feiern die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden im Hammer Westen einen ökumenischen Gottesdienst, zu dem besonders ältere und pflegebedürftige Menschen mit ihren Begleitpersonen sowie alle Interessierten eingeladen sind. Am Samstag, den 23. September um 16 Uhr steht ein großes ökumenisches Vorbereitungsteam aus Haupt- und Ehrenamtlichen an der Christuskirche (Lange Straße / barrierefreier Zugang) bereit, um die älteren Menschen willkommen zu heißen und mit ihnen einen besonderen Nachmittag zu gestalten: "Wir möchten gerade den Menschen, die nur wenig an den großen Veranstaltungen des Lutherjahres teilnehmen können, eine Möglichkeit bieten, das Jubiläum mitzufeiern!", sagt Sabine Saurbier, Gemeindereferentin im Katholischen Pastoralverbund Hamm-Mitte-Westen. Und Pfarrerin Ulrike Kreutz, Altenheimseelsorgerin in der Evangelischen Kirchengemeinde Hamm, ergänzt: "Dazu knüpfen wir an bei den Lebens- und Glaubenserfahrungen der alten Menschen und fragen sie - in Anlehnung an Martin Luthers 95 Thesen - nach ihren `Starken Sätzen´ im Leben." In einer Fotoausstellung und auf einer großen Leinwand sollen einige der `starken Sätze´ zusammen mit den Fotos der Seniorinnen und Senioren präsentiert werden.

24.9., Werne: H-Moll-Messe in der St.-Christophorus-Kirche
Einen gemeinsamen ökumenischen Beitrag zum Reformationsjubiläum gestalten der Ev. Kammerchor Haltern und das Verina-Ensemble, der Kammerchor der kath. Christophorus-Gemeinde in Werne, am Sonntag, 24.9., um 17.00 Uhr in der Werner St.-Christophorus-Kirche.

27.9., Hamm: Gottesdienst zwischen den Weltgebetstagen
Frauen aller Konfessionen laden am Mittwoch, den 27. September, um 18 Uhr zu einem ökumenischen Gottesdienst zwischen den Weltgebetstagen ein. Der Gottesdienst steht unter dem Thema "Fair - ändert die Welt!" und findet in der Lutherkirche Hamm statt. Es soll bewusst werden, dass ein friedliches Zusammenleben auf der Erde nur dann möglich ist, wenn alle Menschen fair behandelt werden. Mit dem Halbzeitgottesdienst schlagen die Hammer Frauen die Brücke vom diesjährigen Weltgebetstagsland Philippinen zu Surinam im kommenden Jahr.

27.09., Unna: Arbeiten mit dem Kernlehrplan 
Fortbildung Schulreferat, Haus der Kirche Unna, 13.30 Uhr mehr

29.9., Unna: Fortbildungreihe: Flüchtlinge besser vertehen
Für HelferInnen in der Flüchtlingsarbeit/Flüchtlingshilfe bietet der Koordinator für Flüchtlingsarbeit und Ehrenamt im Evangelischen Kirchenkreis Unna, Olivier Joel Zombou, eine kleine Fortbildungsreihe an. Die Veranstaltungen sind kostenfrei und können auch einzeln besucht werden. An diesem Abend werden die verschiedenen Formen der Kommunikation erläutert. Mit Hilfe von Übungen zur Sprachbarriere erfahren die Teilnehmenden mehr über den Flüchtlingsalltag.
Anmeldungen an Joel Zombou: joel.zombou@kk-ekw.de – 0175.1162775
Haus der Kirche, Unna, 18.30 Uhr

6.10., Unna: Studientag: Mut - Übermut - Spiritualität
Menschen finden ganz unterschiedliche Formen, um ihre Religiosität, ihre Frömmigkeit, ihre spirituelle Verbundenheit mit dem Göttlichen und / oder der Welt auszudrücken. Spiritualitäten sind immer abhängig von den einzelnen Menschen, aber auch von der Zeit, von der Region, der Kultur, vom Geschlecht, vom Alter und vielen anderen Einflussfaktoren. Dr. Gisela Matthiae hat sich intensiv mit Fragen der Spritualität auseinander gesetzt. Mit ihrem Büchlein „Übermütig - 52 Unterbrechungen, Umwege und Überraschungen“ (erscheint August 2017) lädt sie ein, sich im Alltag unterbrechen zu lassen, um dann politisch, spirituell und humorvoll verändert mit neuem Mut weiter zu gehen. An diesem feministisch-theologischen Studientag soll Zeit sein, sich grundsätzlich über Spiritualität auszutauschen und konkrete Formen miteinander zu teilen.
Referentin: Dr. Gisela Matthiae, Theologin, Clownin, Autorin
Haus der Kirche Unna, 9.30 Uhr  

8.10.,Unna: Festgottesdienst 25 Jahre Frauenreferat
Ev. Stadtkirche Unna, 11.00 Uhr
darin: Eröffnung der Ausstellung "Frauen der Reformation",    

12.10. – 15.10., Methler: Reformationsgarten
Im Reformationsgarten, der an die Idee der besser bekannten „Ostergärten“ angelehnt ist, können Kleingruppen von max. 12 Besuchern an verschiedenen Stationen die Geschichte Martin Luthers und der Reformation mit allen Sinnen erleben und erfahren. Insgesamt 37 Führungen sind in der Zeit vom 12.10. bis 15.10.17 37 durch den Reformationsgarten geplant. Jede Gruppe wird auf der „Reise“, die ca 60 Minuten dauern wird, begleitet. Eine verbindliche Anmeldung im Gemeindebüro der ev.-luth. Kirchengemeinde Methler (02307-3485) ist erforderlich und ab sofort möglich. Der Eintrittspreis in den Reformationsgarten beträgt 3 € für Erwachsene und 1€ für Jugendliche.

21.10., Flierich, Drechen, Berge: Pilgerwanderweg
Über zwölf Kilometer führt am Samstag, den 21. Oktober, der Pilgerwanderweg "Auf dem Weg..." mit Stationen an der Ev. Kirche Flierich, der Ev. Kirche Drechen und der Ev. Kirche Berge. Es wird Wegstationen mit Meditation, einem Lied, aber auch Zeit für Austausch und Stille geben. Ziel ist es, in Gemeinschaft fröhlich auf dem Weg zu sein, zwischen Wanderung und Meditation. Die Wanderung von rund zwölf Kilometern erfordert eine gute Kondition, die Teilnehmenden sollten sich eine Mittagsverpflegung und Wasser mitbringen. Gestartet wird um 10 Uhr an der Ev. Kirche Flierich (Meditative Einstimmung), um 12 Uhr wollen die Wanderer zum Mittagsgebet und Imbiss an der Ev. Kirche Drechen sein und gegen 15.30 Uhr findet der Abschluss an der Ev. Kirche Berge mit einem Reisesegen und einem gemeinsamen Picknick statt. Eine Anmeldung ist bis zum 16. Oktober im Gemeindebüro der Kirchengemeinde Hamm unter Tel. 02381 142-133 möglich. Um die Koordination von Mitfahrgelegenheiten zum Treffpunkt kümmert sich Pfarrerin Heidi Bunse-Großmann (Te. 02381 62863).

1.12., Hamm: Giora Feidman in der Pauluskirche
Der wohl bekannteste und erfolgreichste Klezmer-Klarinettist, Giora Feidman, der in diesem Jahr seinen 81. Geburtstag feiern konnte, kommt mit seinem Programm "Very Klezmer" am Freitag, 1. Dezember, um 20 Uhr in die Pauluskirche Hamm. Er wird vom Ensemble Gitanes Blondes begleitet. Eintrittskarten gibt es ab sofort im Ticket Corner Hamm, Oststraße 47, Tel. 02381926155, bei der Insel Verkehr & Touristik Hamm, Willy-Brandt-Platz, Tel. 02381 23400 und in allen CTS-Eventim und ADTicket-Reservix Vorverkaufsstellen.

To top

Nachrichten

Kreiskirchentag im Kurpark Unna
am 23.9. feiert der Ev. Kirchenkreis den ersten Kreiskirchentag. Auf der Wiese im Kurpark Unna und rundherum gibt es von 14 Uhr bis 21 Uhr ein buntes Programm: Ca. 50 Gruppen ermöglichen ein buntes Aktionsprogramm, ein musikalischer Gottesdienst eröffnet den Tag und auf der Bühne sind Politiker und örtliche Gruppen zu sehen und zu hören.
Alle Infos zum Tag unter www.kreiskirchentag.de 

Interreligiösen Kalender jetzt vorbestellen
Wir leben Tür an Tür und wissen oft wenig voneinander. Dieser gemeinsame Festkalender möchte die Verständigung zwischen den großen Religionen und Kulturen fördern und Türen öffnen in die Herzen der andersgläubigen Nachbarn. Er kann ab sofort bis spätestens 31.10. bestellt werden bei Pfarrerin Elke Markmann, Tel.: 02303 / 288 136 elke.markmann@kk-ekvw.de
(Format 30x28 cm - Staffelpreise: 9,90€ Einzelpreis - ab 10 Ex. 8,90€, ab 25 Ex. 7,90€, ab 50 Ex. 6,90€ Je mehr Bestellungen eingehen, umso günstiger wird der einzelne Kalender.)

Baubeginn Beginenhof
Der Ev. Kirchenkreis errichtet ein Wohngebäude, der zukünftig als zweiter Begienhof in Unna genutzt wird. Die Grundsteinlegung für das Haus auf der Fläche des ehemaligen Pfarrhauses der Königsborner Kirchengemeinde findet am 20. September um 15 Uhr statt. Infos hier

Veranstaltungsprogramme Herbst 2017
Die Referate für Frauen, für Schule und für Familienbildung haben ihre Programme für die zweite Jahreshälfte 2017 herausgebracht. 50 einzelne Veranstaltungen und der Hinweis auf viele Begegnungsorte sind darin zu finden. Im Überblick hier

Kartenvorverkauf für Mendelssohns "Lobgesang" in Herringen
Die Festwoche zur Wiedereröffnung des Evangelischen Gemeindehauses in Herringen beginnt mit einem spektakulären Ereignis: 125 Sänger und Instrumentalisten führen am 11. November, dem Tauftag Martin Luthers, den "Lobgesang" von Felix Mendelssohn Bartholdy gemeinsam auf. Dafür startet jetzt der Kartenvorverkauf. Nummerierte Eintrittskarten zu 25/20/15 Euro (Schüler und Studenten 10 Euro) sind ab sofort im Vorverkauf im Gemeindebüro erhältlich. Dort werden auch Sozialkarten zu 5 Euro für Bedürftige vorgehalten.

Konzertprojekt "Messiah" von G.F. Händel in englischer Sprache
Die Pauluskantorei Hamm beginnt mit ihrem nächsten Konzertprojekt. Am Samstag, den 23. Dezember wird sie, verstärkt von Solisten und einem Orchester, Georg Friedrich Händels "Messiah" in englischer Sprache aufführen. Dazu beginnen jetzt die Proben. Jeder, der das Stück erstmals singen und bei der Aufführung mitwirken möchte, ist willkommen. Notenkenntnisse und Chorerfahrung sind erwünscht, aber keine Bedingung. Für erfahrene Sängerinnen und Sänger, die das Stück bereits gut kennen, ist nach vorheriger Absprache mit dem Chorleiter auch ein späterer Einstieg möglich. Die Proben finden wöchentlich donnerstags von 20.15 bis 22 Uhr im Lutherzentrum Hamm statt. Zur Vertiefung dienen drei Probensamstage in der Projektzeit. Kantor Heiko Ittig beantwortet Fragen um die Chorarbeit unter 02381/9735331 oder info@kirchenmusik-hamm.de.

Video-Gruß zum 90. Geburtstag der Partnerkirche HKI
Mit einer Video-Botschaft gratulierte der Ev. Kirchenkreis Hamm seiner indonesischen Partnerkirche HKI zum 90-jährigen Bestehen am 9. Juli 2017. Die herzlichen Glück- und Segenswünsche aus Deutschland wurden von der stellvertretenden Superintendentin Kerstin Goldbeck, Carola Wöstmann und den Pfarrern Ralf Gumprich und Detlef Belter in der Jugendkirche aufgenommen und noch am selben Tag mitsamt einer Grußbotschaft per Internet nach Indonesien geschickt. In der Muttersprache der HKI-Mitglieder richtete Detlef Belter, Vorsitzender des Partnerschafts-Ausschusses im Kirchenkreis, noch einige Worte an die Brüder und Schwestern in Indonesien. Die Partnerschaft mit der HKI ("Huria Kristen Indonesia") besteht seit 1978. Zum 40-jährigen Jubiläum im kommenden Jahr wird eine Delegation aus dem Kirchenkreis Hamm Anfang 2018 die evangelische Schwesterkirche besuchen. Zum Download der Videobotschaft.

Digital und analog: Lutherausstellung im Kreiskirchenamt Hamm
Martin Luther, die Reformation und ihre Folgen sind Schwerpunkte einer neuen Ausstellung, die im Kreiskirchenamt Hamm zu sehen ist. Auf 30 großformatigen Postern erklärt die Ausstellung die wichtigsten Stationen der Reformationsgeschichte und ihre Auswirkungen bis heute. Die Ausstellung ist dabei unter dem Titel "#HereIstand" weltweit nicht nur im Internet abzurufen, sondern - als besonderer Clou - mit einer kostenlosen App auch mit einer digitalen Rallye verbunden. Dabei kommt Martin Luther selbst zu Wort und stellt das Wissen der Spieler unterhaltsam auf die Probe. Die Antworten zu den Fragen sind auf den Postern zu finden. Die Kombination aus Spaßfaktor und didaktischen Inhalten zeichnet, so die Macher aus dem Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie des Landes Sachsen-Anhalt, den Mehrwert der Ausstellung aus. Infos und Ausleihe: Mediothek im Kreiskirchenamt Hamm, Telefon 02381 142-110 oder www.here-i-stand.com

To top

Diakonie

Diakonische Positionen und Bundestagswahl
Die Diakonie Deutschland hat Positionspapiere zu drei übergreifenden Herausforderungen der nächsten Jahre erarbeitet: Demografischer Wandel, Gerechte Teilhabe und Gesellschaftliche Vielfalt. Diese Punkte werden in den Positionspapieren, die Sie hier lesen und herunterladen können, erläutert.  Interaktiv kann man selbst die eigenen Standpunkte mit den Antworten von sechs großen Parteien zu den sozialen Themen der Bundestagswahl 2017 vergleichen. Auf der Seite www.sozial-o-mat.de lässt sich so auch erfahren, welche Auswirkungen die politischen Entscheidungen auf das Leben von einzelnen Menschen haben.

Kinder freuen sich über neue Spielgeräte
Bürgerstiftung Unna spendet 2000 Euro an die Kita Luna Unna
Über eine besondere finanzielle Zuwendung kann sich die Kita Luna freuen. Die Bürgerstiftung Unna hat der diakonischen Einrichtung 2000 Euro zur Verfügung gestellt. Dank der Spende konnten die Mitarbeitenden gleich mehrere Spielgeräte für den Außenbereich anschaffen – zwei Turnstangen und eine wetterfeste Hängematte aus Gummi. mehr

Beratungsstelle der Diakonie in Hamm eröffnet  „Wir freuen uns sehr, dass wir nun im Hamm zusammen mit dem Kirchenkreis Flüchtlingsberatung anbieten können“, sagt Christian Korte, Vorstand der Diakonie Ruhr-Hellweg. Die Beratungsstelle in der Wilhelmstraße 43 wurde am vergangenen Montag (4. September) eröffnet. Der Bedarf sei hoch, so Korte,  rund 2.600 Flüchtlinge sind seit 2015 nach Hamm gekommen, viele Menschen bräuchten einen Ansprechpartner zu Aufenthalts- und Verfahrensfragen, Familiennachzug und Gesundheitsleistungen. Sie haben nun eine Anlaufstelle in der Wilhelmstraße. Und mit Zahra Behzadpour eine sehr erfahrene Beraterin. mehr

Diakonie-Kaufhaus „Kaufnett“ in Werne feiert 15- jähriges Bestehen
Das Sozialkaufhaus der Diakonie Ruhr-Hellweg gibt es schon seit 15 Jahren in Werne. Am Montag, 4. September, lud das Team alle Bürgerinnen und Bürger herzlich zum Sommerfest ein. Die Mitarbeitenden haben sich zu diesem Anlass etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Sie präsentierten sie in einer Modenschau schicke Herbstmode aus zweiter Hand. Mehr

To top

Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

Gemeinsamkeiten stärken – Unterschieden gerecht werden
Präses Annette Kurschus (Evangelische Kirche von Westfalen) hat gemeinsam mit anderen Verantwortlichen aus den beiden großen Kirchen in Nordrhein entsprechende Vereinbarungen zum konfessionell-kooperativen Religionsunterricht ab dem Schuljahr 2018/19 unterzeichnet. Das Ministerium für Schule und Bildung in Düsseldorf und die Bezirksregierungen begrüßen die Initiative der Kirchen. Mit dieser Zusammenarbeit stellen sich die beiden großen Kirchen auf die veränderte Schullandschaft ein, denn die Zahl christlicher Schüler ist rückläufig. Religionsunterricht, den nur Schülerinnen und Schüler einer einzigen Konfession besuchen, findet immer seltener statt. Mehr Infos hier.

Fortbildungen Öffentlichkeitsarbeit
Der Arbeitsbereich Kommunikation der EKvW bietet im Herbst Schulungen im Bereich Öffentlichkeits- und Medienarbeit an. Für alle Veranstaltungen stehen noch freie Plätze zur Verfügung. Die Themen: 

  • Die erfolgreiche Website
  • Vorsicht Falle: Medien- und Social-Media-Recht - Aufbaukurs
  • Intensivworkshop: Rechtsfragen im Medienrecht und Internet, Grundkurs für Gemeinden und soziale Einrichtungen
  • Krisenkommunikation in der Kirche

Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen auf der Internetseite der Öffentlichkeitsarbeit EKvW www.support-ekvw.de/seminare

 

To top

Evangelische Kirche von Deutschland (EKD)

Aufruf zur Bundestagswahl
Der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, und der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, rufen zur Beteiligung an der bevorstehenden Wahl zum Deutschen Bundestag am 24. September 2017 auf. Mehr

Ökumenisches Fest in Bochum am 16. September 2017
Unter dem Motto "Wie im Himmel so auf Erden" findet am 16. September ein Ökumenisches Fest in Bochum statt. Dazu laden der Deutsche Evangelische Kirchentag, die Evangelische Kirche in Deutschland, das Zentralkomitee der deutschen Katholiken und die Deutsche Bischofskonferenz ein. Neben einem Impulsvortrag von Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert warten thematische Treffpunkte (interaktiv, kulturell und ökumenisch) sowie ein ökumenischer Schlussgottesdienst auf die Besucherinnen und Besucher. Infos: www.oekf2017.de

To top

Materialien

Deutsche Bibelgesellschaft: Kostenfreies Schülermagazin zur Reformation
Abwechslungsreich, einladend und kindgerecht wird auf fünf Doppelseiten das Thema Reformation entfaltet. Die Hintergründe der Reformation und die Person Martin Luthers werden unterhaltsam und gut nachvollziehbar thematisiert. Das Magazin eignet sich zum Verteilen an Schülerinnen und Schüler insbesondere der Klassen 3 bis 6. Die Inhalte des Heftes lassen sich aber ebenso gut auch in die eigenen Schulstundenentwürfe einbauen. Infos hier

Sammelbestellung für Lutherbonbons bis 28.9. möglich
Zum Reformationsfest gibt es wieder die schmackhaften Lutherbonbons mit der Aufschrift "Am 31. Oktober ist Reformationstag". Das Öffentlichkeitsreferat Hamm bietet dazu eine Sammelbestellung an. Um eine rechtzeitige Lieferung gewährleisten zu können, werden Bestellungen nur bis 28. September 2017 per Mail unter infoham@kirchenkreis-hamm.de angenommen. Weitere Infos und Materialien rund um die Lutherbonbons unter www.lutherbonbon.de 

Materialien zur Ökumenischen Friedensdekade vom 12.-20.11.2017
Unter dem Titel "Streit!" ist das Begleitheft zum diesjährigen Bittgottesdienst für den Frieden erschienen. Mehr

Luther-Paket für Kinder
Im Themenjahr „Reformation und Politik“ haben sich Kinder aus westfälischen Kirchengemeinden im Rahmen des Kindergipfels mit dem Thema Politik auseinandergesetzt. Das Amt für Jugendarbeit hat aus den Ergebnissen ein Paket für die Arbeit mit Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren entwickelt, das Kindern die Themen Politik, Demokratie und Wahlen näherbringt. Das Paket beinhaltet: Eine illustrierte Geschichte, ein Stofftier, Postkartensets mit Thesen von Kindern des Kindergipfels, DVD und Arbeitsmaterial für ein Kindermusical, eine Auswahl an Luthersprüchen mit Anleitung zu Aktionen, ein Arbeitsheft zu einem Kindergottesdienst mit Spielen und Aktionen. Weitere Information hier

Mediotheken Hamm und Unna
Der Katalog der Mediotheken ist immer zu erreichen unter Mediothek Hamm oder Mediothek Unna.

Neues in der Mediothek Hamm

    • Handbuch der Kirchenpädagogik
      Band 2. Baustile wahrnehmen - Zielgruppen beachten - Methoden anwenden. Herausgegeben von Hartmut Rupp. Calwer Verlag 2017. Das "Handbuch der Kirchenpädagogik" ist längst zu einem Standardwerk in Schule und Gemeinde geworden; der erste Band liegt inzwischen in dritter Auflage vor. Der nun vorgelegte zweite Band ergänzt diesen um wesentliche Themen: Im Mittelpunkt stehen die architekturgeschichtlichen Epochen des Kirchenbaus. Typische Merkmale, Materialien und Bauprinzipien werden vorgestellt und an Beispielen anschaulich gemacht. Theologische Hintergründe werden erläutert und zahlreiche Anregungen gegeben, wie sich Kirchen einer bestimmten Epoche kirchenpädagogisch erschließen und miteinander vergleichen lassen. Beiträge zu Klöstern, Klosteranlagen und Friedhöfen, zu Raum und Liturgie, zu Klang und Raum sowie zu den religiösen Räumen des Judentums und des Islam erweitern das thematische Spektrum. Hinzu kommen Anregungen zur Planung einer kirchenpädagogischen Veranstaltung, zur kirchenpädagogischen Arbeit mit Schüler/innen und Konfirmand/innen sowie ein ausführliches Angebot unterschiedlicher praxiserprobter Methoden.
    • Im Grünen. Gottesdienste, Wege und Projekte der Natur.
      Herausgegeben von Natalie Ende. Materialbuch 127 des Zentrums Verkündigung der Ev. Kirche in Hessen und Nassau, 2017. Im Grünen kommt uns Gott entgegen. darum lohnt es sich, ab und zu die eigenen vier Wände der Kirche zu verlassen. Im Erfahrungsraum der Natur fühlen sich viele Menschen Gott nahe. Sie finden zu neuer Energie, Gesundheit und Lebensfreude. Der weite Raum und der Blick in den Himmel können neue Perspektiven eröffnen. Das Buch enthält vielfältige Praxismaterialien. Sie machen die Kraft der Natur für Gottesdienste, spirituelle Wege und gemeindliche Projekte im Grünen fruchtbar.

      Neues aus der Mediothek Unna

      • Bildl, Stefanie: Kinderrechte - hier und weltweit. Eine Lernwerkstatt für Klasse 3-4, Verlag Lernbiene:
        Was sind überhaupt Rechte? Warum brauchen wir Menschenrechte? Und was ist die UN-Kinderrechtskonvention? Nachdem die Schüler an drei Stationen einleitend die Grundlagen erarbeitet haben, besuchen sie in beliebiger Reihenfolge weitere 13 Stationen. Das Recht auf Gesundheit, Bildung, gewaltfreie Erziehung und weitere wichtige Kinderrechte werden erarbeitet. Dabei lernen die Schüler die Kinderrechtssituation aus Sicht von Gleichaltrigen in anderen Ländern kennen, erhalten aber auch einen Einblick in Fälle bedrohter Rechte in Deutschland. Sie erfahren, wie sie ggf. Hilfe holen und sich für die Kinderrechte selbst stark machen können. An den Stationen sammeln die Kinder Wortbausteine, die sie abschließend auf einer Urkunde zusammenfügen. So wird jedes Kind zertifizierter Kinderrechts-Profi!
      • Bruckermann / Jung: Islamismus in der Schule, Vandenhoeck und Rupprecht:
        Islamismus wird zunehmend zu einer Herausforderung an Schulen. Lehrerinnen und Lehrer artikulieren Unsicherheit in der Erkennung und im Umgang. Dieser Band soll das Phänomen Islamismus an Schulen mit Beiträgen aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten. Er bietet eine Bestandsaufnahme, juristische und politische Handlungsoptionen sowie religionspädagogische Handlungsoptionen. Ein breites Spektrum von Autoren aus verschiedenen Religionen stellt eine möglichst hohe Bandbreite der Ansätze sicher.
      • Reichart, Elke: gute-freunde-boese-freunde. Leben im web, DTV:
        Blogs, iTunes, Apps, Social Networks89 Prozent der 14- bis 29-Jährigen gehören der Online-Community an. Für sie gibt es keinen Unterschied mehr zwischen on- und offline - der Gebrauch des PC ist selbstverständlich und unspektakulär. Sie sind ständig miteinander und mit dem Netz verbunden, sie kennen keinen anderen Lebensstil. Als Folge davon leben, arbeiten, schreiben und kommunizieren sie anders. Statt Zeitungen lesen sie Blogs, ihre Musik holen sie sich über iTunes oder illegal und ihre Freunde aus Social Networks wie Facebook oder Lokalisten. Eine neue, digital geprägte Kultur ist entstanden und mit ihr die "Generation Internet", die den Ängsten und Warnungen ihrer Eltern und Lehrer verständnislos gegenübersteht. Die Kluft zwischen "Digital Natives" und Erwachsenen wächst. Dieses Buch wird mit einem veränderten Blickwinkel auf die digitale Welt helfen, die Kluft zu verringern.

      To top