An- und Abmeldungen zum Newsletter bitte per mail an versand@newsletter-hamm-unna.de 

Wenn Sie Schwierigkeiten bei der Darstellung des Newsletters in der Versandform haben, nutzen Sie die Ansicht auf dem Newsletterportal der Kirchenkreise Hamm und Unna.

Wir sind auch für Hinweise dankbar, sollten Sie den Newsletter nicht richtig angezeigt bekommen. 

Aus den Kirchenkreisen

Editorial: Mein Kirchenreport

#meinKirchenReport

In den letzten Tagen haben Muslime ihre ganz alltäglichen Erlebnisse, ihre Eindrücke und ihre Begegnungen in ihren Moscheen geschildert. Unter dem Hashtag #meinmoscheereport schreiben sie auf Twitter liebevolle, kritische und überzeugende Kurzberichte. Der Hintergedanke der Twitter-Aktion: Die Angst vor dem Unbekannten abbauen helfen. Es ist auch eine Reaktion auf eine sehr einseitige Berichterstattung über Moscheen als Zelle von Hasspredigen und Terrorzellen. Hier einige Beispiele:

#meinmoscheereport

  • ist, dass Moslems überall auf der Welt in einer Moschee Freunde und Hilfe finden können
  • Wenn eine Moschee deiner Stadt nach Jahren merkt, dass man um etwa 30 Grad an Mekka vorbeigebetet hat.
  • wenn sich zerstrittene nach dem Bayramgebet umarmen
  • Falls ihr in der Moschee keine lachenden Kinder hören solltet, so macht euch Gedanken über die kommenden Generationen!
  • das gemeinsame friedliche Gebet mit arm und reich, jung und alt, hell oder dunkel... Was zählt ist der Mensch.

Beeindruckend und lehrreich, in welcher Weise Menschen dort von ihrem Gotteshaus und ihrem Glaubensleben erzählen.

Was mich daran so besonders beeindruckt, ist, dass nicht die große Welt im Vordergrund steht, sondern das Erleben des Einzelnen. Die Geschichte und Geschichten der Gläubigen werden sichtbar, in all ihrer Tiefe, manchmal auch in all ihrer Banalität.

Übrigens: den Hashtag #meinkirchenreport hat noch niemand verwendet. Ein christliches Pendant dazu gibt es also noch nicht. Vielleicht vergessen wir zu oft, das, was uns wichtig ist, was unseren Glauben und unser gemeindliches Erleben ausmachen, mit anderen zu teilen. Zu erzählen, warum wir gerne in unseren Kirchen sind. Ich werde jetzt gleich mal den Anfang machen.

Diakon Dietrich Schneider
Öffentlichkeitsreferent im Ev. Kirchenkreis Unna

To top

Persönliches

Am 3.5. begeht Pfarrer Klaus-Martin Pothmann (Ev. Kirchengemeinde Mark-Westtünnen/Hamm) sein 25-jähriges Ordinationsjubiläum.

Pfarrer i.R. Egbert Mustroph (zuletzt Pfarrer in Mark-Westtünnen/Hamm) feiert am 16.5. seinen 70. Geburtstag.

Pfarrer i.R. Dr. Hans-Martin Thimme (zuletzt Pfarrer in Mark/Hamm) begeht am 28.5. sein 50-jähriges Ordinationsjubiläum.

Am 30.5. begeht Pfarrerin Ute Brünger (Ev. Kirchengemeinde Hamm/Hamm) ihr 25-jähriges Ordinationsjubiläum.

To top

Persönliche Daten:
Wenn Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Daten im Zusammenhang mit einem dienstlichen oder privaten Jubiläum nicht einverstanden sind, teilen Sie dies bitte rechtzeitig mit: info@kirchenkreis-unna.de

Termine

2.05., Kamen: Kamer Kanzel mit Dunja Hayali
Die Veranstaltung ist ausverkauft!

5.5., Hamm: Hammer Kulturnacht auch in der Pauluskirche
Zur Hammer Kulturnacht öffnet am Freitag, 5. Mai 2017, ab 19 Uhr die Pauluskirche Hamm die Pforten. „Wein, Weib und Gesang - Ein Abend mit Weinworkshop und Konzerten“ wird gestaltet vom Gospelchor der Ev. Kirchengemeinde Hamm, Annika von Dyk, Gesang, Larissa Neufeld, Klavier, Heiko Ittig, Orgel. Anmeldung zum Weinworkshop: b.zumbrock@weinschuermann.de

7.5., Bönen: „Kirche-Wagen unterwegs“ auf dem Gartenmarkt Altenbögge
Am Sonntag, 7. Mai 2017, um 11-18 Uhr, besucht der Kirche-Wagen den 11. Altenbögger Gartenmarkt in Bönen.

10.05., Bergkamen:  Frauensalon Bergkamen - „Superheldinnen im Einsatz“
Kaktusblüten mit neuem Programm: Wir alle wissen, Catwoman, Batman, Lara Croft und Superman sind mit der Rettung der Welt beschäftigt, aber wer rettet Deutschland, und wer rettet uns? Die Antworten auf diese Fragen bringen Ulrike Bechatzek, Liane Jäger, Julia Klunkert und Irmgard Schlierkamp in einem abwechslungsreichen Mix aus Szenen, Soloeinlagen und Liedern auf die Bühne. Mit viel Elan und Kreativität bearbeiten sie sowohl die großen Themen der Weltpolitik als auch lokalpolitische Probleme, sie nehmen den Familienalltag in den Blick - spitz und komisch, kritisch und wohlwollend, ganz im typischen Kaktusblüten-Stil.
Ort: Martin-Luther-Haus, Goekenheide 5, Bergkamen, 19.30 Uhr, Eintritt: 8€

13./14.5., Hamm-Westen: 50-jähriges Bestehen der Apostelkirche
Mit einem Konzert und einem Festgottesdienst begeht die Kirchengemeinde Hamm das 50-jährige Bestehen der Apostelkirche im Hammer Westen (Dortmunder Straße 63). Die Apostelkirche wurde am Sonntag Kantate im Jahr 1967 eingeweiht. Darin erinnert das Festwochenende, das bewusst ebenfalls auf den Sonntag Kantate gelegt wurde, obgleich der kalendarische Jahrestag dann schon verstrichen ist. So beginnt das Jubiläumskonzert am Samstag, 13.5., um 17 Uhr. Der Bachchor der Johanniskantorei Halle unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Martin Rieker singt Werke von Bach, Mozart und Meyerbeer. Markus Rhein-Schomburg (Orgel) spielt Werke von Schumann, Bruhns und Gade. Der Eintritt ist frei. Der Festgottesdienst am Sonntag, 14.5., um 11 Uhr wird von Superintendent Frank Millrath (Predigt), dem Posaunenchor Hamm-Westen und dem Kirchenchor der Christuskirche gestaltet. Im Anschluss gibt es einen Empfang und einen Mittagsimbiss im Gemeindehaus. Weitere Infos: Pfarrer Ralph Haitz, rhaitz@kirchenkreis-hamm.de

20.05., Frömern:  Frauenhilfstagung des Bezirksverbandes Frauenhilfe
zum Jahresthema: „… sich für Frieden begeistern“
Auf dem Programm steht die Beschäftigung mit dem Frieden grundsätzlich, dem Friedensnobelpreis und einigen Preisträgerinnen im Besonderen. Eine Bibelarbeit zu den Seligpreisungen schließt den Kreis hin zu unseren biblischen Wurzeln.
Anmeldungen bis zum 10.5. an Renate Krämer: Tel. 02378 / 3607
Ev. Gemeindehaus Frömern, Brauerstraße 5, 9.30 Uhr

20.5., Hamm: "Hallo Luther" – ein mittelalterliches Familienfest
Am Samstag, 20. Mai 2017, 14-18 Uhr, findet rund um die Pauluskirche Hamm das mittelalterliche Familienfest aller 37 Kitas im Kirchenkreis Hamm statt. Ein abwechslungsreiches Aktionsprogramm mit Märchenerzählern, Gauklern und Minnesängern und eine große Auswahl an mittelalterlichen Spielen, kreativen Angeboten, Schreiben mit Gänsefeder u.v.m. erwartet die Besucher. Selbst Luther kommt vorbei und wird von seinem Leben erzählen. Alle Angebote sind kostenfrei.

21.5., Wiescherhöfen: „Wie kommt Maria auf den evangelischen Altar?“
Ein Vortrag über Kurioses und Wissenswertes aus 500 Jahren Kirchengeschichte mit Dr. Claus Peter, Hamm, findet am Sonntag, 21. Mai 2017, 18 Uhr, in der ThomasKulturKirche statt.

21.5., Herringen: Kirche-Wagen auf dem Herringer Maifest
Am Sonntag, 21. Mai 2017, 13-18 Uhr, gibt es auf dem Herringer Maifest Snack und Talk im Kirche-Wagen mit Büchershop.

24.05., Unna: Kirchen und Kino: Das brandneue Testament
Ökumenische Filmreihe im KinoCenter Unna 18.30 Uhr und 20.45 Uhr
Infos zum Film unter www.kirchen-und-kino.de  

25.05., Hemmerde: Szenen einer Ehe – Luther und Käthe im Dialog
In fünf thematischen Blöcken beleuchten Frauenhilfe-Frauen der Frauenhilfe Hemmerde, Mitglieder des Presbyteriums und Pfarrerin Elke Markmann verschiedene Aspekte der Reformation. Dabei richtet sich der Blick vor allem darauf, was sich für Frauen durch die Reformation geändert hat. Katharina von Bora und ihr Mann Martin Luther unterhalten sich in den einzelnen Blöcken mit einer guten Portion Humor über diese Themen.
Der Gottesdienst ist angelehnt an die Internetseite www.g-code.de. Dort besteht die Möglichkeit, die vorgestellten Beiträge zu hören oder zu lesen.
10 Uhr, Ev. Kirche Hemmerde. Eine Kooperation zwischen der Ev. Kirchengem. Hemmerde-Lünern und dem Frauenreferat Unna.

25.bis 27.05., Erfurt: Vater-Kind-Festival "Leben wie im Mittelalter"
www.vater-kind-festival.info 

30.05., Fröndenberg: Frauensalon „Was ist schon normal?“
Der Mensch ist bekanntlich ein „Herdentier“. Er braucht andere Menschen, um sich zu orientieren, sich zu vergleichen und um Bestätigung und Anerkennung zu erhalten. Aber in sich trägt er auch den Wunsch nach Individualität und Einzigartigkeit. Was passiert, wenn wir durch unser Äußeres, unser Verhalten, unsere Lebensart von der allgemein gültigen Norm soweit abweichen, dass wir als „nicht normal“ gelten? Wie gehen wir damit um? Fröndenbergerinnen berichten aus eigenem Erleben im Gespräch mit der Psychologin G. Heinrichmeyer, die Hilfen zur Selbststärkung geben wird.
Referentin: Gudrun Heinrichmeyer, Psychologin; Musik: Irene Scherer
Ort: Ratssaal, Kirchplatz 2, Fröndenberg, Beginn um 18 Uhr, Eintritt: 7,00 €

31.05., Unna: Flüchtlinge besser verstehen: Fortbildungsreihe für Paten, Ehrenamtliche und Helfer
Nähe und Distanz im Ehrenamt, Haus der Kirche Unna, 18.30 Uhr

31.05., Unna: Treffen der Reformationsbeauftragten im Ev. Kirchenkreis Unna
18 Uhr, Haus der Kirche Unna

4.06., Unna: Freiheit - Vernissage einer Künstlerausstellung
Künstler wurden aufgefordert, sich mit dem Thema „Freiheit auseinanderzusetzen. Zu sehen sind über 40 Exponate, Bilder wie Skulpturen, die Ergebnis der künstlerischen Auseinandersetzung sind. Auch einige Ergebnisse der Aktion „Atelier in der Kirche“ sind hier zu sehen. Die Ausstellung ist bis zum 13.7. während der Öffnungszeiten der Offenen Stadtkirche zu sehen.
11.00 Uhr, Ev. Stadtkirche Unna

6.6., Hamm: Vortrag über Luther und die Mystik
Am Dienstag, 6. Juni, 20 Uhr, Lutherzentrum Hamm, spricht Prof. Dr. Peter Zimmerling bei der Evangelischen Akademie Hamm über „Mit Christus ein Kuchen werden - Martin Luther als Vater der evangelischen Mystik“.

07.06. , Bergkamen: Ehrenamtsgottesdeinst des Bezirksverbandes Frauenhilfe
Die Predigt hält  Pfarrerin Lindtraut Belthle-Drury vom Landesverband der Ev. Frauenhilfe in Soest. Im Anschluss an den Gottesdienst treffen wir uns zu einem fröhlichen Kaffeetrinken und Gedankenaustausch.
Auferstehungskirche, Goekenheide 5, Bergkamen-Weddinghofen, 15.00 Uhr

24.6., Hamm: Chor- und Orchesterkonzert zum Reformationsjubiläum
Der Vorverkauf für das große Chor- und Orchesterkonzert zum Reformationsjubiläum am 24. Juni um 19 Uhr in der Pauluskirche Hamm hat begonnen. Auf dem Programm steht sinfonische Chor- und Orchestermusik von Felix Mendelssohn Bartholdy: Das auf Sinfonieorchestergröße erweiterte Paulusensemble führt mit der Chorgemeinschaft Papst Joannes Heessen und der Pauluskantorei Hamm unter der Leitung der beiden Kantoren Michael Seibel und Heiko Ittig die Reformationssinfonie Nr. 5 und den Psalm 42 "Wie der Hirsch schreit" auf. Eintrittskarten sind ab sofort beim Pfarrbüro Papst Johannes, Heessener Dorfstr. 21, und beim Goldstübchen Erdmann, Werler Str. 34, Telefon (0 23 81) 5 19 16 erhältlich.

To top

Nachrichten

Kirchenkreis Unna beschließt Rettungskonzept für KiTas
Auf einer Sondersynode hat der Ev. Kirchenkreis Unna für die Zukunft der evangelischen Kindertageseinrichtungen ein Rettungskonzept beschlossen. Hintergrund ist die zu geringe öffentliche Förderung bei steigenden Kosten. Zunächst für drei Jahre werden 1,3 Mio Euro in den Arbeitsbereich gegeben. Darüber hinaus wird bis zum nächsten Jahr ein Konzept erarbeitet, wie zukünftig die Arbeit sicher und qualitativ fortgeführt werden kann. Mehr

Zweites Programmheft 2017 erschienen
Mit dem Monat Mai beginnt die zweite Übersicht über Termine im Reformationsjahr im Ev. Kirchenkreis Unna. In dem Flyer sind überregionale Termine von Mai bis August zusammen gefasst. Der Flyer ist an alle Gemeinden gegangen und kann unter presse@ekvw.de im Öffentlichkeitsreferat angefordert werden oder online unter www.evangelisch-in-unna.de/2017  eingesehen werden.

Ökumenisches Pfingstfest am 5. Juni in Hamm
Die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in Hamm laden am Pfingstmontag, 5. Juni 2017, unter dem Motto „Die Kirchen tafeln“ zu einem Ökumenischen Fest zum 500-jährigen Reformationsjubiläum in und um die Pauluskirche ein. Das Fest beginnt mit einem zentralen ökumenischen Gottesdienst für alle Gemeinden um 11.15 Uhr in der Pauluskirche. Anschließend gibt es eine große Festtafel auf dem Marktplatz. Menschen, Gruppen und Vereine sind eingeladen, für 10 Euro einen Tisch zu „mieten“ und an ihrem Tisch Gast und Gastgeber zugleich zu sein. Ein buntes Bühnenprogramm, durch das Simone Niewerth von Radio Lippe Welle Hamm führt, wird u-a. von Kabarettistin Sabine Henke aus Dortmund der Band Kabellos gestaltet. Darüber hinaus sind Chöre, Bands und Musikgruppen aus Hamm eingeladen, das Fest musikalisch mitzugestalten. Für Kinder gibt es eine Kirchenhüpfburg und unterschiedliche Spiele.
Die Anmeldung ist ab sofort im Kirchenbüro des Evangelischen Kirchenkreises Hamm unter Telefon (0 23 81) 14 21 42 oder unter mmeyer@kirchenkreis-hamm.de möglich. Mehr http://www.kirchenkreis-hamm.de/diekirchentafeln

„Kirche Wagen Nr. 3“ erscheint in den nächsten Tagen
Das Programmheft „Kirche Wagen Nr. 3“ für Mai bis Juli 2017 erscheint in den nächsten Tagen. Es wird hier auch zum Download bereit gestellt. 

Dokumentation Partnerschaftsreise Tansania
Im letzten Herbst waren Delegierte aus sechs Gemeinden und des Kirchenkreises Unna zu Besuch in Tansania. Jetzt hat der Tansania-Arbeitskreis eine umfangreiche Dokumentation der Reise veröffentlicht. Das Dokument steht hier zum download bereit.

To top

Diakonie

Diakonie auf Facebook
Die Diakonie Ruhr-Hellweg e.V. ist jetzt auch auf Facebook: www.facebook.com/DiakonieRuhrHellweg

Stadtranderholung für Senioren der Diakonie Ruhr-Hellweg
Ehrenamtliche für die Leitung gesucht
Hamm (drh) - Seit über 40 Jahren lädt die Stadtranderholung der Diakonie Ruhr-Hellweg Seniorinnen und Senioren aus Hamm auf den Caldenhof ein. Ohne eine lange Anreise und das lästige Kofferpacken verbringen die Teilnehmenden erholsame Urlaubstage vor der eigenen Haustür. Für die Planung und Durchführung dieses besonderen Urlaubsangebots sucht die Diakonie für den Sommer 2017 ehrenamtliche Helfer, die gemeinsam mit den Seniorinnen und Senioren eine schöne Zeit in der Gemeinschaft erleben möchten. Mit Unterstützung der hauptamtlichen Mitarbeiterin stellen die Ehrenamtlichen ein abwechslungsreiches Programm zusammen. Die als „Urlaub ohne Koffer“ bekannten Freizeiten finden viermal im Jahr für jeweils fünf Tage vor und nach den Sommerferien statt. Interessierte können im Team mit anderen sowohl eine einzelne fünftägige Erholungsmaßnahme begleiten oder aber sich für mehrere Urlaubswochen engagieren.
Wer den Kontakt zu älteren Menschen liebt und auf der Suche nach einer kreativen ehrenamtlichen Aufgabe ist, erhält weitere Informationen hier: Diakonie Ruhr-Hellweg, Stadtranderholung, Susanne Ernst, Tel. 02381 54400-40 oder sernst@diakonie-ruhr-hellweg.de

To top

Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

Kirchentag in Dortmund – jetzt vorbereiten
Der Deutsche Evangelische Kirchentag 2017 ist noch nicht vorbei, da ist die Planung für Dortmund 2019 bereits in vollem Gange. Der Landesausschuss Westfalen lädt ein, am 24. Juni in der St. Petri Kirche in Dortmund (10 bis 16 Uhr) an der Gestaltung des Dortmunder Kirchentages mitzuwirken. Die dort erarbeiteten Vorschläge werden am Ende des Tages den VertreterInnen des Kirchentages übergeben. Weitere Informationen und Anmeldungen beim Vorsitzenden des westfälischen Landesausschuss Hans-Werner Ludwig (mail: ahlich@kirche-hawi.de  – Tel.: 02303-9142714).  

Fundraisingtag Rheinland-Westfalen-Lippe
Der 5. Fundraisingtag Rheinland-Westfalen-Lippe findet am 6. Juli mit dem Thema "Fundraising: einfach. richtig. gut." in den Räumen der kd-Bank in Dortmund statt. Der Tag zeigt plastisch, welche Wirkung Fundraising entfaltet, wo die wichtigsten Erfolgsfaktoren liegen und auf welche Weise unterschiedliche Menschen dabei gut zusammenwirken. So kann dieser Tag helfen, Zustimmung für eine planvolle Spendenarbeit zu gewinnen und diese erfolgreich aufzubauen. Die Teilnehmer von erfahrenen Praktikerinnen und Praktikern und können die Impulse direkt auf konkrete Situationen in Ihrer Praxis anwenden. Anmeldungen unter www.KD-BANK.de/Fundraisingtag

Grillgenuss mit gutem Gewissen
Seltene Tropenhölzer zum Grillen verheizen? Mit der Grillkohle aus dem Supermarkt kann das passieren. Das muss aber nicht sein. Abhilfe schafft die Kohle aus Kokosnuss-Schalen: Seit nunmehr fünf Jahren setzen sich die Evangelische Jugend und der BDKJ (Bund Deutscher Katholischer Jugend) in NRW für fair gehandelte Grillkohle aus Kokosnussschalen ein, seit 2015 offiziell über die Faire Kohle GmbH. Rund 30 Tonnen Faire Kohle wurden bereits von der Jugend importiert, verkauft und in deutschen Grills genutzt. Gleichzeitig wurde dabei eine Kleinbauernkooperative auf den Philippinen unterstützt, so dass diese eine Trocknungsmaschine für eine wetterunabhängigere Produktion bauen konnte. Weitere Infos und Bestellung hier  

Familie und Digitalisierung - 20. Gemeindepädagogisches Forum
Der Umgang mit den neuen Medien (PC, Tablet, Smartphone …) in Familie, Gemeinde und Kita ist für alle Verantwortlichen eine Herausforderung. Tragen doch die neuen Medien dazu bei, dass sich viele alltägliche Verrichtungen deutlich verändern. Es wirkt sich natürlich auf das Familienleben, den Kita- und den Gemeindealltag aus, wenn man immer online ist bzw. sein kann. Dies hat erhebliche Auswirkungen auf die Kommunikation, die Zeitstrukturen, die Identitätsbildung und viele Bereiche mehr. Die Tagung lädt ein, nach konstruktiven Zugängen zu suchen, damit die Medien für die Menschen da sind und nicht die Menschen für die Medien. Ein Tag in Kooperation mit der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe e. V., dem Evangelischen Fachverband der Tageseinrichtungen für Kinder in Westfalen und Lippe (evta) und der Evangelischen Aktionsgemeinschaft für Familienfragen (eaf) Weitere Infos hier

To top

Evangelische Kirche von Deutschland (EKD)

Frömern auf dem 3. Platz bei Wettbewerb „Chrismon sucht die Gemeinde 2017“
Die Evangelische Kirchengemeinde Frömern hat mit ihrem Projekt „Frieden ist - Kinderbibelwoche 2016“ den mit 500 Euro dotierten dritten Publikumspreis beim Wettbewerb „chrismon sucht die Gemeinde 2017“ gewonnen. Sieger (2000 Euro) wurden die Evangelische und die Katholische Kirchengemeinde Egelsbach haben mit ihrem gemeinsamen Projekt „Christliche Flüchtlingshilfe Egelsbach“.  Auf Platz 2 (1.000 Euro) wählte das Publikum die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Nossen. Das Publikum hat aus allen 157 teilnehmenden Gemeinden 30 Projekte für die Jurypreise nominiert. Die Jury wird nun die 12 Gewinner der Förderpreise auswählen. Die Preisgelder in Höhe von insgesamt 20.000 Euro stellen die Bank für Kirche und Diakonie – KD-Bank und das Gustav-Adolf-Werk bereit. Informationen unter chrismongemeinde.evangelisch.de 

Webseite zur ARD-Themenwoche Glauben ist online
Die Webseite "themenwoche.ard.de" ist online. Die Seite, die die ARD-Themenwoche "Woran glaubst Du?" vom 11. bis 17. Juni inhaltlich begleitet, bündelt alle Aktionen und Schwerpunkte, wie der MDR in Leipzig mitteilte. Die ARD beschäftigt sich in der diesjährigen Themenwoche mit Glauben und Religion. "Wir wollen uns dem Thema auf verschiedenen Ebenen nähern", sagte die ARD-Vorsitzende und MDR-Intendantin Karola Wille.  Für das ARD-weite Multimedia-Projekt "Woran glaubt Deutschland?" erklären Menschen aus ganz Deutschland ihre persönliche Einstellung zu Glaubensfragen. Daraus entsteht eine Deutschland-Karte, die ergänzt mit Videos, Fotos und Audios, einen emotionalen Zugang zum Thema verschaffen soll und mit Beginn der ARD-Themenwoche ab 11. Juni verfügbar ist. Darüber hinaus können sich die Nutzer über die sozialen Netzwerke an der Diskussion beteiligen. weitere Informationen hier.

To top

Materialien

Mediotheken Hamm und Unna

Der Katalog der Mediotheken ist immer zu erreichen unter Mediothek Hamm oder Mediothek Unna.

Neues aus der Mediothek Hamm:

  • Die Personen der Bibel, hrsg. v. Heinrich Bedford-Strohm, 2017: Der beliebte Sonntagsblatt-Glaubenskurs als Buch. Die Bibel erzählt keine Heiligenlegenden oder Heldensagen. Sie thematisiert auch menschliche Unzulänglichkeiten, Sünde und die Abkehr von Gott. »Die Personen der Bibel« handelt hiervon und zeigt zugleich die segensreiche Begleitung und wunderbare Bewahrung durch Gott. 66 theologisch fundierte Porträts der biblischen Personen mit wunderschönen kunstgeschichtlichen Abbildungen. Kompakt zusammengefasst auf 176 Seiten im handlichen DIN A4-Format. Ideal für den Hauskreis und die Bibelarbeit.
  • Hans Georg Ruhe, Senta Opitz: 75 Bildkarten Biografiearbeit. Lebensgeschichten in Bildern und Texten, 2016: Biografiearbeit ermöglicht Erinnerung an das Vergangene, macht Lebenserfahrungen bewusst und stützt die Kommunikation mit Betroffenen. Biografiearbeit wird so zur Sinnfindung. Beteiligte gewinnen durch sie neue Erkenntnisse über sich selbst und ihr Leben. Krisen können leichter gemeistert werden. Ausgehend von seinen Publikationen »Methoden der Biografiearbeit« und »Praxishandbuch Biografiearbeit« stellt Hans Georg Ruhe im Booklet Methoden und Arbeitsansätze der Biografiearbeit kurz vor und zeigt, wie mit den Bildkarten gearbeitet werden kann.
  • Ebenfalls neu: 75 Bildkarten: Die Kraft der Emotionen von Claudia Härtl-Kasulke u. Monica van Bueren, 2016.
  • Der geheimnisvolle Raum – 7 Live Escape Games zur Bibel. Ein Raum. Ein Team. Eine Aufgabe. Eine Stunde. Herausg. v. Ingo Müller, 2017: Ein Live Escape Game funktioniert nach einem einfachen Prinzip: Indizien suchen, Hinweise kombinieren, Rätsel lösen und Codes knacken, um das Geheimnis des Raumes zu lüften. Ohne Teamarbeit geht dabei nichts! Bei diesen Live Escape Games spielen auch der Glaube und die Bibel eine Rolle, denn die Storys hinter den Aufgaben orientieren sich an biblischen Texten. Die 7 praxiserprobten und ausführlich beschriebenen Games sind für Teams von 3 bis 8 Personen geeignet - von Jugendkreis über Gemeindeaktion und Freizeit bis Haus- und Freundeskreis. Sie können in so gut wie jedem Jugend- und Gemeinderaum oder sogar zu Hause aufgebaut und gespielt werden. Ein Buch für Mitarbeitende, die biblische Inhalte für Jugendliche ab 13 Jahren spannend vermitteln wollen, und für alle anderen, die gern knobeln und kombinieren.

Aus der Mediothek Unna:

  • Pohl-Patalong / Hauschildt; Kirche verstehen, Gütersloher Verlagshaus:
    Praktische Orientierung für Ehrenamtliche in der Kirchenleitung. Was wird aus der Kirche? Gerade vor Ort in Dörfern und Städten ist dies heute eine häufig debattierte Frage: Wenn Gemeinden zusammengelegt, Gotteshäuser verkauft, gewohnte Dinge in Frage gestellt werden. Mehr als 130.000 Menschen, die im Ehrenamt kirchenleitend tätig sind, sollen dann Antworten geben. Ein Buch voller Ermutigungen, die Handlungsspielräume der Gegenwart zu erkennen und zu nutzen. Kompakt, strukturiert, verständlich Ermutigung und Anregung kirchliche Zukunft zu gestalten
    .
  • Goldenstein; Mach die Bibel zu deinem Buch, Deutsche Bibelgesellschaft:
    Die Bibel ist eines der meistverkauften Bücher der Welt. Doch oft bleibt sie ein Buch mit sieben Siegeln. Keine Zeit, im Alltagstrubel auch noch darüber nachzudenken. Dieses Kreativbuch lädt dazu ein, die Botschaft mitten ins eigene Leben zu holen: Jeweils zu einem biblischen Text gibt der Autor Impulse zum Kreativ werden. Ein idealer Begleiter für kreative Bibel-Fans- Zum Aus- und Weitermalen, zum Selbstschreiben und Fortschreiben- Illustriert von Amelie Persson
  • Erne; Wieso, weshalb, warum: Wir entdecken die Bibel, Ravensburger:
    Viele Kinder kennen schon aus dem Kindergarten einige Bibelgeschichten, kirchliche Feiertage gehören zu ihrem Alltag. Dieser Sonderband stellt die wichtigsten Geschichten und Personen des Alten und Neuen Testaments vor - von Adam und Eva, über Moses bis zur Lebensgeschichte von Jesus. Zudem vermittelt er Sachwissen zu Orten, geschichtlichen Hintergründen, Bräuchen, zur damaligen Lebensweise und Entstehung der Bibel.

To top