An- und Abmeldungen zum Newsletter bitte per mail an versand@newsletter-hamm-unna.de 

Wenn Sie Schwierigkeiten bei der Darstellung des Newsletters in der Versandform haben, nutzen Sie die Ansicht auf dem Newsletterportal der Kirchenkreise Hamm und Unna.

Wir sind auch für Hinweise dankbar, sollten Sie den Newsletter nicht richtig angezeigt bekommen. 

Aus den Kirchenkreisen

Editorial: Nur noch zwölf Tage bis Ostern

Jetzt sind es noch knapp zwei Wochen, dann ist Ostern.

Ostern? Ach ja, da kann man ja allmählich wieder die Sommerreifen aufziehen.

Stimmt. Aber da war noch mehr. Na klar: Da endet die Fastenzeit. Dann kann man endlich wieder machen, was man will. In manchen Kreisen wird man ja schon schräg angeguckt, wenn man nicht fastet.

Man könnte vielleicht auch noch an die Osterferien denken. War ja lange genug, die Zeit seit den Weihnachtsferien.

Alles richtig, aber trotzdem fehlt was. Ostern, das ist nicht nur Sommerreifen, Ferien und Fastenbrechen. Sondern eine Zeitenwende. Und damit meine ich jetzt nicht den Frühlingsanfang.

Was Ostern mir persönlich bedeutet, versuche ich mal am Fasten klar zu machen. Das ist zwar so eine Art Volkssport geworden, was an sich nicht verkehrt ist. Aber dabei geht es nicht nur um Selbsterfahrung oder Selbstoptimierung nach dem Motto: Ein paar Kilo schaffe ich noch! Sondern es geht – um Ostern. Es geht um Vorbereitung. Besinnung. Veränderung.

Ostern ist unser wichtigstes Festt. Denn Jesus nimmt das, was bei uns falsch läuft, auf seine Schultern. Nicht nur die überflüssigen Kilos, auch Gewalt, Unrecht und Scheitern. Er nimmt das alles mit in seinen Tod. Und Gott erweckt den gekreuzigten Jesus von den Toten. Er überwindet alles, was es an todbringenden Mächten gibt. Das Leben ist stärker als der Tod.

Das Fasten erinnert mich daran, dass das ganz persönlich was mit mir zu tun hat.

In diesem Sinne wünsche ich auch Ihnen noch eine gesegnete, vorösterliche Zeit!

Ihr Tilman Walther-Sollich
Pfarrer für Öffentlichkeitsarbeit und politische Diakonie
im Evangelischen Kirchenkreis Hamm

To top

Persönliches

Am 25. März wurde Melina Böhmer, Jugendreferentin der Ev. Kirchengemeinde Königsborn, in der Paul-Gerhardt-Kirche zur Diakonin eingesegnet.

Das Landeskirchenamt hat Vikar Hendrik Meisel zum 1.4. in die Ev. Kirchengemeinde Pelkum-Wiescherhöfen (zu Pfarrer Carsten Dietrich) in das Gemeindevikariat eingewiesen.

Am 1. 4. begann Pfarrer Philipp Reis seinen Probedienst in den Kirchengemeinden Dellwig und Frömern.

Am 9.4. hält Pfarrerin Runa Noreen Ahl ihre Probepredigt in der Ev. Kirchengemeinde Fröndenberg–Bausenhagen (10 Uhr Dorfkirche Bausenhagen). Am Montag, den 10.4. findet dort um 18 Uhr der Wahlgottesdienst statt.

Pfarrerin Barbi Kohlhage ist zur Krankenhausseelsorgerin im Evangelischen Kirchenkreis Recklinghausen gewählt worden. Sie wird ihren Dienst dort am 1.5. antreten. Die Verabschiedung ist am 27.4. um 14.30 Uhr in der Kapelle des St. Marienhospitals Hamm.

Pfarrer i.R. Günter Bergholz ist im Alter von 60 Jahren gestorben. Er hatte nach seinem Eintritt in den Ruhestand noch ca. ein Jahr in Stockum gewohnt und dort Gottesdienste und Frauenhilfestunden gehalten. mehr

Die Evangelische Kirchengemeinde Unna hat ihre 1. Pfarrstelle zur Besetzung ausgeschrieben. Die vollständige Ausschreibung ist hier zu lesen.

Der Kirchenkreis Hamm hat die Pfarrstelle der Jugendkirche zur Besetzung ausgeschrieben. Die Ausschreibung ist hier zu lesen.

To top

Persönliche Daten:
Wenn Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Daten im Zusammenhang mit einem dienstlichen oder privaten Jubiläum nicht einverstanden sind, teilen Sie dies bitte rechtzeitig mit: info@kirchenkreis-unna.de

Termine

5.4., Unna: Synodalversammlung
zur Vorbereitung der Sondersynode des Kirchenkreises Unna am 26.4.
18 Uhr, Haus der Kirche Unna, Mozartstr. 18-20, 59423 Unna

6.4., Unna: "Heilige und Narren"
Vortrag zur Ausstellung mit Werken von Jacob Pins16 Uhr, Ev. Stadtkirche Unna, Kirchplatz, 59423 Unna
Referenten: Pfarrer Dirk Heckmann, Dr. Heike Plaß

8.4., Fröndenberg: Ich bin! - Tagespilgerweg
Die Ich-bin-Worte stellen uns die Person Jesu vor Augen. Der Künstler Andreas Felger hat dazu moderne Kirchenfenster entworfen, die in der Dorfkirche Bausenhagen zu sehen sind. Der Weg führt nach Lünern, dort wird die alte Kirche mit dem wunderschönen vergoldeten Schnitzaltar besichtigt, dort endet der Pilgerweg mit einer Andacht. Im Anschluss wird im Gemeindehaus gegrillt. Für einen Rücktransport nach Bausenhagen ist gesorgt.
10-18 Uhr. Start ist an der Dorfkirche Bausenhagen, Prozessionsweg, 58730 Fröndenberg, Kosten: 10 Euro

14.4., Hamm: Jugendgottesdienst zum Karfreitag
"Wo bist du, Gott?" ist das Thema eines Jugendgottesdienstes am Karfreitag, 14.4., um 19.00 Uhr in der Jugendkirche Hamm (Nassauerstraße 49). Stationen in der Kirche laden zur persönlichen Auseinandersetzung mit Erfahrungen von Leid und Tod ein. Die Predigt hält Paula Föst aus dem ehrenamtlichen Team der Jugendkirche.

19.4., Unna: Kirchen und Kino: War
18:30 und 20:45 Uhr, KinoCenter Unna, Massener Str., 59425 Unna
Weiter Informationen unter www.kirchen-und-kino.de 

24.4., Hamm: Jahreshauptversammlung des Bezirksverbandes der Frauenhilfe
Die Jahreshauptversammlung des Bezirksverbandes Hamm der Evangelischen Frauenhilfe findet am 24.04.2017 um 14.30 Uhr im Lutherzentrum in Hamm statt. Für die Mitarbeit im Vorstand werden noch Kandidatinnen gesucht.

24.4., Hamm Westen: Podumsdiskussion zur Landtagswahl
Im Vorfeld der diesjährigen Landtagswahl veranstaltet der Gemeindebezirk West der Evgl. Kirchengemeinde Hamm wieder eine Podiumsdiskussion zu Themen, die den Westen ganz besonders berühren. Im Mittelpunkt stehen soll der Stadtteil als Quartier, in dem wir in multikultureller Zusammensetzung leben. Drei Themenbereiche sollen behandelt werden: (Interkulturelles) Zusammenleben im Quartier, Alt werden im Quartier, Jung sein im Quartier. Für einen kleinen Imbiss wird wieder die Stadtteiljugendarbeit Hamm-Westen sorgen, musikalisch angereichert wird der Abend durch Beiträge des Chores "Mach’s Maul auf". Ort: Christuskirche Hamm , Lange Str. 74, Zeit: Montag, den 24.April, 19 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr.

25.4., Unna: Frauensalon Unna: Von Gott in bunten Bildern reden
„Du sollst Dir kein Bild von Gott machen!“ Und doch redet auch die Bibel in vielfältigen Bildern von Gott. Unsere eigene Rede von Gott hat oft ihre Breite und Vielfältigkeit, ihre Farbe verloren. Diana Klöpper, Pfarrerin und Frauenbeauftragte der Evangelischen Kirche von Westfalen plädiert für eine farbenfrohe vielfältige Rede von Gott, begründet diese biblisch gerade mit dem Bilderverbot aus den 10 Geboten.
Musik: Sabine Miermeister
19:30 Uhr, Kaminraum an der Paul-Gerhardt-Kirche, Fliederstr. 16, 59425 Unna

26.4., Unna: Flüchtlinge besser verstehen: Genitale Verstümmelung als Fluchtursache
Über die Art der Gewalt wird zwar gesprochen, doch kaum näher erläutert. Worum geht es eigentlich? Die Veranstaltung soll aufklären und Hilfestellung beim Umgang mit traumatisierten Frauen bieten.
Fortbildungsreihe für Paten, Ehrenamtliche und Helfer
18:30 Uhr, Haus der Kirche Unna, Mozartstr. 18-20, 59423 Unna

27.4., Unna: Schatten der Freiheit - Finnisage der Pins-Ausstellung
Szenische Lesung zu Luthers Judenschriften statt: "Der Jude Jesus und der Lästerer Luther".
19.30 Uhr, Ev. Stadtkirche Unna

So, 30.4., Unna: Vernissage der Künstlerausstellung „Freiheit“
Künstler wurden eingeladen, unter dem Thema „Freiheit“ eigene Werke zu schaffen. Diese sind in dieser Ausstellung zu sehen. Auch die Ergebnisse des Ateliers in der Kirche in Bergkamen im März bekommen hier ihren Platz.
11 Uhr, Ev. Stadtkirche Unna, Kirchplatz, 59423 Unna

2.5., Kamen: Kamer Kanzel mit Dunja Hayali
Dunja Hayali besuchte für eine Fernsehdokumentation verschiedene Religionsgruppen und traf orthodoxe Christen, Juden, Hindus und Moslems; Menschen, die Gott suchen oder ihn bereits gefunden haben. Sie ging den Fragen nach: Gibt es etwas, das die unterschiedlichen Ausprägungen des Glaubens eint? Wollen wir vielleicht alle dasselbe, ganz gleich, ob oder wie wir glauben? Daneben hat sich die Journalistin gerade im vergangenen Jahr gegen Hass im Internet und Rassismus positioniert. Auch diese Erfahrungen werden an dem Abend zur Sprache kommen. Karten sind erhältlich im Gemeindebüro der Ev. Kirchengemeinde Kamen, Schwesterngang 4, 59174 Kamen und im Haus der Kirche, Mozartstr. 18-20, 59423 Unna jeweils von 8 bis 12 Uhr.
19:30 Uhr, Pauluskirche Kamen, Kirchplatz, 59174 Kamen, weitere Informationen

5.5. – 7.5., Wildwald Voßwinkel: Wo die wilden Kerle wohnen - Männer-Wald-Wochenende
Ein Wochenende im Wald verleben, in einer einfachen Hütte, mit Plumpsklo, Waschgelegenheit im Bach und ohne Elektrizität. Gekocht wird auf dem Feuer, geschlafen in einer einfachen Hütte. Im Wald werden die Teilnehmer Teile ihrer „wilden“ Seite wieder entdecken, im Klettergarten des Wildwaldes mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Der Wald schenkt das Material und Inspiration für persönliche Weiterentwicklung.
Leitung: Volker Rummel, Sozialarbeiter, Coach, Gestalttherapeut und Dirk Heckmann, Pfarrer, Gestalttherapeut
Kosten: 135 Euro für Programm, Unterkunft und Verpflegung, Mitglieder der Ev. Kirche bekommen 10 Euro Rabatt, Infos und Anmeldungen bei Pfr. Dirk Heckmann 02303-288180, dheckmann@kk-ekvw.de
Fr., 5.5., 16 Uhr – So., 7.5. 14 Uhr

20.5., Hamm: Großes "Lutherfest" für Kinder und Erwachsene
Unter dem Motto "Hallo Luther!" laden alle 37 Kitas des Kirchenkreises Hamm am Samstag, 20. Mai, von 10 bis 18 Uhr zu einem mittelalterlichen Lutherfest auf dem Marktplatz Hamm ein. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Weitere Infos in Kürze.

To top

Nachrichten

Kirchenkreis Hamm: Gesundheitsmanagement im Kita-Trägerverbund beginnt
Mit einer Versammlung aller zur Zeit 530 Mitarbeitenden im Kita-Trägerverbund des Kirchenkreises Hamm hat am 4. April 2017 das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) in allen 37 Kindertageseinrichtungen des Kirchenkreises begonnen. Mehr

Hamm: Ökumenisches Fest zu 500 Jahre Reformation am Pfingstmontag
Mit einem ökumensichen Fest begehen der Kirchenkreis Hamm und die katholischen Dekanate Hamm-Norden und Hellweg das 500-jährige Gedenken an den Beginn der Reformation. Am Pfingstmontag, 5. Juni, um 11.15 Uhr sind dazu alle Interessierten zu einem zentralen Gottesdienst aller katholischen und evangelischen Gemeinden in der Pauluskirche eingeladen. Nach dem Gottesdienst heißt es bis 16.00 Uhr auf dem Marktplatz vor der Pauluskirche: "Die Kirchen tafeln. Ökumenisches Fest zu 500 Jahren Reformation". Wer mitfeiern möchte, kann ab sofort einen Biertisch reservieren, Gäste an diesen Tisch einladen und ein eigenes Picknick organisieren. Für das musikalische und inhlaltiche Belgeitprogramm sorgen die katholischen uind evangelischen Kirchengemeinden der Stadt Hamm. Die Tisch-Reservierung kostet 10 Euro. Der Erlös kommt dem Christlichen Hospiz Hamm zu Gute.
Infos und Tisch-Reservierung: Kirchenbüro, Telefon (0 23 81) 1 42-1 42, Email mmeyer@kirchenkreis-hamm.de.

Der geteilte Himmel. Reformation und religiöse Vielfalt an Rhein und Kultur
So lautet der Titel einer Wechselausstellung des Ruhr-Museums Essen, die am Sonntag, 2. April von Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters MdB eröffnet wird. Mit über 800 erstmals gezeigten, kulturhistorisch bedeutsamen Exponaten wird das Verhältnis und Zusammenleben der unterschiedlichen Religionen und Konfessionen von der Reformation bis zur Gegenwart an Rhein und Ruhr aufgezeigt. Die Philipp-Nicolai-Kantorei Unna ist mit einer Hörstation musikalisch Bestandteil dieser Ausstellung. Sie hat eigens für diese Hörstation mehrere Choräle, darunter die bekannten Philipp-Nicolai-Choräle "Wachet auf, ruft uns die Stimme" und "Wie schön leuchtet der Morgenstern" aufgenommen. Die Ausstellung ist bis zum 31.Oktober zu besichtigen.

Zweites Programmheft Reformationsjahr
Mit dem Monat Mai erscheint das zweite Programmheft mit Terminen im Reformationsjahr im Kirchenkreis Unna. Von Mai bis August werden dort über zwanzig Termine dargestellt, vom Gottesdienst bis zur Fahrradtour. Die Faltflyer werden in der letzten Aprilwoche erscheinen und den Gemeinden zur Verfügung gestellt.

Fahrt nach Taizé für Erwachsene
Die Trinitatis-Kirchengemeinde Hamm lädt vom 16. - 23. Juli 2017 zur Fahrt mit einer kleinen Gruppe von Erwachsenen in die Kommunität Taizé ein. Die Gruppe nimmt für eine Woche am Leben der internationalen, ökumenischen Gemeinschaft. Anmeldung wird erbeten bis 15. April bei Pfarrer Eckhard Kowalsky-Tschersich, ekowalsky-tschersich@kirchenkreis-hamm.de. 

To top

Diakonie

Heil- und Wildkräuter genießen und nutzen
Hamm (drh) – Einen Vortrag über Heil- und Wildkräuter bietet die Familienbildung der Diakonie Ruhr-Hellweg am Donnerstag, 7. April von 18 bis 20.15 Uhr an. Kursleiterin Gisela Mücke-Wilhelm bietet Informationen über den gesundheitlichen Nutzten ebenso wie zahlreiche Kostproben. Mehr

Kita-Kinder besuchen die Bahnhofsmission in Hamm
Unna/Hamm (drh) - Für die meisten Kinder war schon die Anreise ein echtes Abenteuer. Nicht wenige Kinder aus der Bärengruppe vom  Kath. Familienzentrum St. Katharina in Unna fuhren zum ersten Mal mit dem Zug. In der Bahnhofsmission der Diakonie Ruhr-Hellweg in Hamm erfuhren sie mehr über den Beruf des Sozialarbeiters. Mehr

Gemeinsam auf dem Weg – Kirchengemeinden und ihre Diakonie
Unna/Meschede-Eversberg (drh) – Wie können sich Gemeindediakonie und unternehmerische Diakonie gegenseitig stärken? Diese und ähnliche Fragen standen im Mittelpunkt eines Workshops, zu dem die Diakonie Ruhr-Hellweg Vertreterinnen und Vertreter des Kirchenkreises Unna jetzt einlud. So reiste eine Gruppe von Presbyterinnen und Presbytern für einen Tag zum Workshop in das idyllisch gelegene Eversberg mitten im Naturpark Arnsberger Wald. Mehr

To top

Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW)

Kirchenkreis Soest will getaufte Flüchtlinge vor Abschiebung schützen
Wer im Iran vom Islam zum Christentum konvertiert, riskiert sein Leben. Menschen, die vor der Religionsdiktatur geflohen sind und sich in Deutschland taufen ließen, sehen sich nicht nur einer peinlichen Befragung ausgesetzt, sondern sind in manchen Fällen auch von Abschiebung bedroht. Zum Beispiel in Soest. mehr

»Musik aus Italien« - Posaunentag in Dortmund
Der Westfälische Bläsertag findet in diesem Jahr am 13. Mai in Dortmund statt. Auf dem Programm stehen Vorträge und Workshops, wie das Posaunenwerk der Evangelischen Kirche von Westfalen in Bielefeld ankündigte.  Zeitgleich tagt die Vertreterversammlung der Posaunenchöre. Als Gastreferent soll der Landesposaunenwart der rheinischen Landeskirche, Jörg Häusler, ein neues Rheinisches Bläserheft mit dem Titel »Musik aus Italien« vorstellen. Den Abschluss bildet eine Bläserserenade mit der gemeinsam erarbeiteten Musik in der Kirche Dortmund-Aplerbeck.

Mitgliederpost kommt im Juni
Zum Reformationsjubiläum schreibt Präses Annette Kurschus an alle evangelischen Haushalte in Westfalen – insgesamt 1,46 Millionen Briefe. Ursprünglich sollte der Versand im März über die Bühne gehen. Nun kommt die Mitgliederpost Mitte Juni. Die Verschiebung ist notwendig geworden, weil sich beim Ausspielen der Adressdaten gezeigt hat, dass die Zahl der Haushalte erheblich höher ist als ursprünglich angenommen. Das bedeutete eine große Herausforderung, besonders wegen der Finanzierung dieses Großprojektes. Mit vereinten Kräften ist es zum Glück gelungen, alle Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Der neue Termin, 16. bis 20. Juni, bietet ausreichend Abstand zum vorangehenden Kirchentag (24. bis 28. Mai) und den Sommerferien.

 

To top

Evangelische Kirche von Deutschland (EKD)

Auszeichnung für die Aktion "5000 Brote - Konfis backen Brot für die Welt"
Die Aktion "5000 Brote - Konfis backen Brot für die Welt" wurde mit dem Initiativpreis 2017 der Hanns-Lilje-Stiftung ausgezeichnet. Stellvertretend für viele Tausend Konfirmandinnen und Konfirmanden, die sich an der  bundesweiten Aktion beteiligt haben, nahmen Konfirmanden der  Luthergemeinde aus Hannovers Nordstadt den Hanns-­Lilje-­Initiativpreis entgegen. Überall in Deutschland haben in den vergangenen Jahren Konfirmandengruppen zusammen mit lokalen Bäckern zugunsten von
Brot für die Welt gebacken und Spendengelder gesammelt. So konnten drei unterschiedliche Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche unterstützt werden. Insgesamt haben bislang mehr als 36.000 Konfis über 142.000 Brote gebacken. Der Initiativ-­Preis ist insgesamt mit 10.000 Euro dotiert. Die Jury der Hanns-­Lilje-­Stiftung vergibt 5.000 Euro an die Aktion „5.000 Brote – Konfis
backen Brot für die Welt“. Mehr

Kampagne "Reichtum umverteilen" setzt auf soziale Gerechtigkeit
Das Bündnis „Umverteilen“ setzt im Wahljahr 2017 auf soziale Gerechtigkeit und startet zum Bundestagswahlkampf die Kampagne „Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle!“. 30 Organisationen, von Gewerkschaften über Wohlfahrts- und Jugendverbände bis zu Migranten- und Umweltorganisationen, haben sich in dem Bündnis zusammengeschlossen. Strategisches Ziel ist es, neben der Frage der sozialen Gerechtigkeit die Steuer- und Umverteilungspolitik in den Mittelpunkt des Wahlkampfs zu rücken.
Barbara Eschen, Sprecherin der Nationalen Armutskonferenz und Direktorin der Diakonie Berlin-Brandenburg betont, in einem reichen Land wie Deutschland sei es skandalös, dass so viele Menschen aufgrund von Armut abgehängt sind. Und es müsse Schluss damit sein, verschiedene Gruppen von Bedürftigen gegeneinander auszuspielen. Bestärkt in seinen Forderungen sieht sich das Aktionsbündnis auch durch den aktuellen Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung, in dem diese selbst vor einer zu starken Spaltung der Gesellschaft warnt.
Weitere Infos: http://www.reichtum-umverteilen.de/

Blog für kirchliche Kommunikation
Als Kirche erfolgreich kommunizieren, selbst wenn man keine professionelle Agentur in Anspruch nimmt – mit dieser Zielvorgabe hat die Kommunikationsagentur telos communication einen kostenlosen Blog initiiert. Das Start-Up für gemeinnützige Kommunikation veröffentlicht darin jede Woche Experten-Tipps, wie kirchliche Kommunikation besser gelingen kann. Das Themenspektrum umfasst dabei sämtliche Bereiche kirchlicher Öffentlichkeitsarbeit. Die Agentur mit Sitz in Leverkusen, die sich selbst nicht als Werbe- sondern als Werteagentur bezeichnet, vertritt ausschließlich Kunden aus dem kirchlichen und gemeinnützigen Bereich sowie Unternehmen mit gesellschaftsrelevanten Anliegen. Geplant ist nicht, für den Blog künftig Geld zu verlangen oder bezahlte Zusatzinhalte einzubinden.
Internet (Blog): http://kirchen-kommunikation.de

Studie: Gottesdienste mit Kindern
Auf einem Fachtag der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) wurden zu dem Thema „Gottesdienste mit Kindern: vielfältig – elementar – engagiert“ aktuelle Umfrageergebnisse einer deutschlandweiten Befragung der Mitarbeitenden in gottesdienstlichen Angeboten mit Kindern präsentiert. Die Studie ist vom Comenius-Institut zusammen mit dem Gesamtverband für Kindergottesdienst in der EKD e.V. und dem Kirchenamt der EKD durchgeführt worden. Untersucht wurde zum Beispiel, welche Kinder die Angebote besuchen, wer mitarbeitet und unter welchen Rahmenbedingungen sie gestaltet werden. Voraussichtlich im Herbst wird die Studie veröffentlicht. Weitere Informationen hier

To top

Materialien

Hörbuch: „Luther lesen“
Das Buch „Luther lesen“, das von der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) zum Jubiläumsjahr herausgegeben wurde, ist in ungekürzter Fassung als Hörbuch erschienen. Es bietet mehr als acht Stunden Original-Luthertexte in einer hörerfreundlichen und gut verständlichen Fassung, die auch für Menschen mit eingeschränkter Seh- oder Lesefähigkeit nutzbar ist. Außerdem ist das Hörbuch in der Seniorenarbeit und in der kirchgemeindlichen und schulischen Bildungsarbeit einsetzbar. Es ist über den Buchhandel oder direkt beim Verlag auch als Download zu beziehen. Hinweis: „Luther lesen. Die zentralen Texte.“ Das Hörbuch (CD), ausgewählt und eingeleitet von Martin H. Jung, Vandenhoeck & Ruprecht, 2016, ISBN 978-3-525-69004-8. Information und Hörprobe hier.

Jugendfilm über die Reformationszeit
Am 23. März 2017 startete der Film „Storm und der verbotene Brief“ in den Kinos. Im Format einer Abenteuergeschichte bringt er Kindern und Jugendlichen die Reformationszeit nahe. Das Ringen um Freiheit, Wahrheit und Macht, die Verteidigung der eigenen Meinung und des eigenen Glaubens gegen Gefahren werden aus der Perspektive zweier Jugendlicher in den Umbrüchen der Reformationszeit erfahrbar, sagt Volker Jung, Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, in seiner Würdigung des Films zum Kinostart. Die Matthias-Film gGmbh wird den Film gemeinsam mit der Frijus GmbH ab 1. Juni 2017 für die Arbeit in Schule und Gemeinde mit Lehr- und Lernmaterial vertreiben. Information: http://www.matthias-film.de/ Filmwebsite: http://www.storm-derfilm.de/


Mediotheken Hamm und Unna

Der Katalog der Mediotheken ist immer zu erreichen unter Mediothek Hamm oder Mediothek Unna.

Neue Öffnungszeiten der Mediothek Hamm
Die Mediothek Hamm hat ab April neue Öffnungszeiten. Die bisherigen Öffnungszeiten am Dienstag nach 16.00 Uhr und am Freitag entfallen. Die Auswertung des Nutzungsverhaltens hatte ergeben, dass diese Zeiten kaum noch nachgefragt waren.
Die neuen Öffnungszeiten sind Dienstag bis Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Unr und von 14.00 bis 16.00 Uhr. Nach vorheriger Terminabsprache ist ein Besuch in der Mediothek auch außerhalb der neuen Öffnungszeiten möglich.
Rückgaben sind wie bisher auch unkompliziert außerhalb der Öffnungszeiten möglich: z. B. bei Frau Hofmann oder Herrn Dr. Korthaus (Zimmer 5 und 6, Erdgeschoss)

Öffnungszeiten während der Osterferien: Wir schließen vom 10. – 13. April 2017.

Neues aus der Mediothek Hamm:

  • "Martin Luther in der Grundschule" – Vielfältige Materialien für die 3./4. Klasse zu Luthers Leben, Wirken und der Reformation. Doreen Blumhagen: In fünf Kapiteln werden vielfältige und abwechslungsreiche Arbeitsmaterialien zur Person Luther geboten, um handlungsorientiert und mit starkem Bezug zur Lebenswirklichkeit von Grundschulkindern seine Bedeutung für die Reformation und darüber hinaus zu erarbeiten.
  • Andrea Friese, Michaela Albracht: Mitmachgeschichten. 22 Geschichten zum aktiven Zuhören, Mitmachen und Mitlachen: Sie wollen Senioren Freude bereiten? Jeder soll nach seinen Fähigkeiten mitmachen können? Dann ist das Mitmachgeschichten-Buch das Richtige für Sie! Denn hier steht der gemeinsame Spaß im Vordergrund. Zu jeder Geschichte werden verschiedene Rollen mit dazugehörigen kurzen Texten verteilt. Die Spielleitung liest die Geschichte laut vor, macht eine Sprechpause, wenn die entsprechende Rolle gefragt ist. Und dann kommt der Einsatz des Teilnehmers. Hat er beispielsweise in der Geschichte, in der die gesamte Familie verzweifelt ihren Kater Otto sucht, die Rolle des Katers übernommen, bringt er an verschiedenen Textstellen ein lautes "Miau" ein. Und wird mal häufiger miaut, als von der "Regie" geplant, wen stört's?

 

Aus der Mediothek Unna:
Öffnungszeiten in den Osterferien: vormittags von 9-12 Uhr

  • Sigg, Stephan: Spirit Clouds, Don Bosco Verlag: Wort-Wolken visualisieren die Aspekte eines Themas in Schlagwörtern. Je wichtiger ein Aspekt, desto größer die Schrift. Stephan Sigg greift diese Methode auf, um spirituelle Themen wie "Schöpfung", "Dank" oder "Armut" mit Schülern im Unterricht oder in der Jugendarbeit zu reflektieren: Die Jugendlichen lassen eine "Spirit-Cloud" auf sich wirken, hinterfragen die vorgenommene Gewichtung oder reklamieren fehlende Aspekte. 30 Karten im DIN-A4-Format, mit Textimpulsen oder Gebeten auf den Rückseiten und methodischen Anregungen. Mit dem Downloadcode können die "Spirit-Clouds" heruntergeladen und mit dem Beamer an die Wand projiziert werden.Zeitgemäß illustrierte Schlagwort-Wolken für die Werte- und Wissensvermittlung im Religionsunterricht, in der Jugendarbeit oder in der Katechese.
  • DVD Katharina Luther, mit Schuch, Karoline; Striesow, Devid; Trepte, Ludwig: Als Kind im Kloster Nimbschen in Sachsen abgegeben, lebt Katharina von Bora das für sie bestimmte Leben. Mit Anfang zwanzig kommt sie durch die Schriften Martin Luthers, die heimlich kursieren, mit einer völlig neuen Gedankenwelt in Berührung. Wenn es – wie Luther schreibt – wahr ist, dass das Verhältnis des Menschen zu Gott allein von Gott bestimmt wird und nicht von den guten Werken der Gläubigen abhängt – was hält sie dann noch hinter den Klostermauern? Katharina wagt den Schritt ins Ungewisse und macht sich mit einigen ihrer Mitschwestern auf die Suche nach einem neuen Leben.
  • Sigg, Stephan: War Jesus eigentlich katholisch oder evangelisch?, Gabriel Verlag: Gibt es auch einen evangelischen Papst? Glauben Protestanten und Katholiken an denselben Gott? Sind Ministranten die Bodyguards des Pfarrers? Antworten auf diese und viele andere Fragen in diesem Buch. Hier werden die wichtigsten Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden großen Konfessionen erklärt - ob im Gottesdienst, bei den Kirchengebäuden oder den Feiertagen. Und natürlich auch, wie es überhaupt dazu kam, dass es heute katholische und evangelische Christen gibt.

To top